Hertha-Trainer Dardai warnt vor Hektik nach Quarantäne

Pal Dardai       -  Hertha-Trainer Pal Dardai: „Wir dürfen uns nicht Unruhe reinreden lassen. Wir sind die Berliner.”.
Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild POOL/dpa | Hertha-Trainer Pal Dardai: „Wir dürfen uns nicht Unruhe reinreden lassen. Wir sind die Berliner.”.

„Wenn wir vier Punkte holen, sind wir nicht auf einem Abstiegsplatz. Wir dürfen uns nicht Unruhe reinreden lassen. Wir sind die Berliner. Wir sind unser Kreis, da gibt es keine Hektik”, sagte Dardai in einem digitalen Mediengespräch. Die Berliner waren durch ihre zweiwöchige Zwangspause auf den 17. Tabellenplatz abgerutscht, da der 1. FC Köln (6 Punkte), Arminia Bielefeld (4) und Mainz 05 (6) in der Zwischenzeit Zähler holen konnten. Dardai selbst, sein Co-Trainer Admir Hamzagic und die Profis Dodi Lukebakio und Marvin Plattenhardt waren positiv auf das Coronavirus getestet worden. Am Freitag darf ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung