Hillsborough-Katastrophe: Fünf Angeklagte vor Gericht

Das Unglück im Hillsborough-Stadion war eine der größten Katastrophen der Fußballgeschichte. 96 Menschen kamen beim Pokalspiel zwischen dem FC Liverpool und Nottingham Forest bei einer Massenpanik ums Leben. Polizisten und Funktionäre müssen sich nun vor Gericht verantworten.
Hillsborough Denkmal       -  Das Hillsborough Denkmal gedenkt den 96 Toten vom 15. April 1989.
Foto: Peter Powell | Das Hillsborough Denkmal gedenkt den 96 Toten vom 15. April 1989.

Mehr als 28 Jahre nach der Katastrophe bei einem Pokalspiel im Hillsborough Stadion müssen sich erstmals fünf Angeklagte vor einem britischen Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft hatte im Juni Anklage erhoben. Bei dem Unglück in Sheffield am 15. April 1989, einer der größten Katastrophen der Fußballgeschichte, waren 96 Menschen ums Leben gekommen. Zum Prozessbeginn in Warrington im Nordwesten Englands werden die drei Polizeibeamten Peter Metcalf, Donald Denton und Alan Foster sowie der Jurist Sir Norman Bettison unter Anklage stehen. Alle vier sollen nach Ansicht der Staatsanwaltschaft durch ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung