Hoeneß: Löws Rückzug klug - „Er wäre zum Spielball geworden”

Uli Hoeneß       -  Arbeitet nun als Fußball-Experte im TV: Uli Hoeneß.
Foto: Tobias Hase/dpa | Arbeitet nun als Fußball-Experte im TV: Uli Hoeneß.

Uli Hoeneß hat einen neuen Job. Der Ehrenpräsident des FC Bayern München wird bei den drei WM-Qualifikationsspielen der Fußball-Nationalmannschaft gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien als RTL-Experte auftreten. „Mich reizt das ungemein”, sagt Hoeneß im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Er will sagen, was Sache ist, auch nach dem Abpfiff im Gespräch mit Bundestrainer Joachim Löw. Mit 69 Jahren machen Sie noch einmal etwas Neues und werden als RTL-Experte die anstehenden Länderspiele verbal begleiten. Was ist Ihre Motivation? Ist Ihnen nach dem weitgehenden Rückzug beim FC Bayern ein ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung