Hoffenheim-Sportchef Rosen: Umdenken bei Gehaltsobergrenze

Alexander Rosen       -  Sportchef von 1899 Hoffenheim: Alexander Rosen.
Foto: Uwe Anspach/dpa-Pool/dpa | Sportchef von 1899 Hoffenheim: Alexander Rosen.

„Grundsätzlich hat man gemerkt, dass in der Zeit seit März, seit der coronabedingten Unterbrechung der Saison und ihren finanziellen Folgen, bei vielen Clubs eine Art Umdenken stattfand”, sagte Rosen in einer Telefonschalte des Bundesligisten. Er könne die Frage nicht abschließend beantworten, ob ein Salary Cap durchsetzbar sei. „Aber man darf sich Gedanken machen über den Prozess, das sollte erlaubt sein. Und wenn es dann tatsächlich möglich ist, dann muss man sich Gedanken machen, inwieweit das ligaweit umsetzbar ist. Ich glaube, das ist ein Prozess, der nicht kurzfristig sein wird, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!