HSV will Hamburg glücklich machen - Hertha Abstieg vermeiden

Hertha BSC - Hamburger SV       -  Berlins Marvin Plattenhardt (r) kämpft gegen Bakery Jatta vom Hamburger SV um den Ball.
Foto: Andreas Gora/dpa | Berlins Marvin Plattenhardt (r) kämpft gegen Bakery Jatta vom Hamburger SV um den Ball.

Mit dem 1:0-Sieg im Relegations-Hinspiel im Rücken geht Trainer Tim Walter vom Hamburger SV mit Enthusiasmus und Mut, Vorfreude und Überzeugung in die zweite Begegnung gegen Hertha BSC. „Wir werden alles reinhauen, um alle Fans und die Stadt glücklich zu machen”, sagte Walter einen Tag vor der Fußball-Partie am Abend (20.30 Uhr/Sky und Sat.1) im ausverkauften Volksparkstadion. Bei den Berlinern herrschen nach der Heimniederlage andere Gefühle vor. „Ich habe die Überzeugung, dass die Jungs auch mit einer gewissen Wut reingehen in dieses Spiel”, sagte ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!