Portimão

Hülkenberg als Ersatz für Racing Point in Portugal

Nico Hülkenberg       -  Nico Hülkenberg steht in Portugal als Ersatzfahrer für das Team Racing Point bereit.
Foto: Frank Augstein/AP/dpa | Nico Hülkenberg steht in Portugal als Ersatzfahrer für das Team Racing Point bereit.

„Nico ist hier als Vorsichtsmaßnahme”, sagte der 56-Jährige. Hülkenberg (33) war unter anderem zuletzt auf dem Nürburgring für Lance Stroll eingesprungen. Der 21 Jahre alte Kanadier hatte über Magenbeschwerden geklagt und nun vor dem Großen Preis von Portugal berichtet, dass er vor knapp zwei Wochen positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Tests zu Beginn dieser Woche seien aber negativ ausgefallen. „Ich bin zuversichtlich, dass Lance im Auto sitzen wird”, sagte Szafnauer mit Blick auf das zwölfte Rennen der Corona-Notsaison am Sonntag (14.10 Uhr MEZ/Sky und RTL).

Teamkollege Sergio Perez hatte sich in diesem Jahr ebenfalls schon mit dem Virus infiziert. Auch da war Hülkenberg, der nach seinem Ende bei Renault keinen Vertrag als Stammfahrer in diesem Jahr mehr bekommen hatte, eingesprungen. Auch andere Teams hätten Ersatzpiloten mit an die Strecke an der Algarve gebracht, berichtete Szafnauer angesichts eines möglichen Ausfalls bei einer Coronavirus-Infektion.

© dpa-infocom, dpa:201022-99-38016/2

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Formel 1
Formel 1-Teams
Nico Hülkenberg
Nürburgring
RTL Television
Renault
Sergio Pérez
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!