Löws Plan: Mit Rückenwind auf Europareise

Laufeinheit       -  Thomas Müller (l) versuchte sich mit dem ebenfalls angschlagenen Lukas Klostermann (M.) an einer Laufeinheit.
Foto: Federico Gambarini/dpa | Thomas Müller (l) versuchte sich mit dem ebenfalls angschlagenen Lukas Klostermann (M.) an einer Laufeinheit.

Joachim Löw machte sich vom Trainingsplatz extra auf den Weg in den angrenzenden Fitness-Pavillon zu Thomas Müller. Der Bundestrainer wollte in Herzogenaurach von Deutschlands gerade prominentestem Patienten erfahren, wie es um dessen rechtes Knie steht. Eine gute Minute dauerte der Plausch, dann kehrte Löw auf den Rasen zur Mannschaft zurück. Vor der Busfahrt nach München am Nachmittag klärte Löw dann öffentlich auf. „Dass Müller von Anfang an spielt, wird schwierig sein. Die Entscheidung treffen wir morgen”, sagte er im Interview der ARD-Sportschau.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung