Berlin

Ineos Grenadiers verzichtet bei Tour de France auf Bernal

Egan Bernal       -  Wird nicht bei der 108. Tour de France starten: Egan Bernal.
Foto: -/pool BELGA/dpa | Wird nicht bei der 108. Tour de France starten: Egan Bernal.

Wie Ineos-Grenadiers-Teamchef Dave Brailsford in einer Online-Medienrunde erklärte, werde der britische Toprennstall bei der 108. Frankreich-Rundfahrt (26. Juni bis 18. Juli) auf den 24 Jahre alten Bernal verzichten und stattdessen auf den Waliser Geraint Thomas, den Tour-Sieger des Jahres 2018, und den Ecuadorianer Richard Carapaz (27/Giro-Sieger 2019) setzen.

„Mit dem Zeitfahren, den Anstiegen und der Art der Tour ist sie offensichtlich sehr gut für Geraint geeignet”, sagte Brailsford. Zudem soll der letztjährige Giro-Gesamtsieger Tao Geoghegan Hart (25/Großbritannien) sein Debüt bei der Tour geben. „Wir fragten uns: "Setzen wir alle unsere Top-Fahrer in die Tour ein? Oder sie auf die drei verteilen?"”, sagte Brailsford und ergänzte: „Ich denke, das gibt uns eine gute Balance zwischen den Rennen.”

Bernal, der Ineos Grenadiers indes beim Giro d'Italia als Kapitän anführen soll, hatte im Vorjahr die Frankreich-Rundfahrt nach der 16. Etappe - weit zurückliegend in der Gesamtwertung - vorzeitig beendet. Die Italien-Rundfahrt startet am 8. Mai in Turin und endet am 30. Mai traditionell in Mailand.

© dpa-infocom, dpa:210204-99-298925/3

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Egan Bernal
Geraint Thomas
Tour de France
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!