Vilhelmsborg

Isabell Werth verpasst Sieg beim Dressur-Weltcup

Isabell Werth auf Emilio       -  Isabell Werth und Pferd Emilio verpassten den Sieg im dänischen Vilhelmsborg nur knapp.
Foto: Friso Gentsch/dpa | Isabell Werth und Pferd Emilio verpassten den Sieg im dänischen Vilhelmsborg nur knapp.

Werth landete damit auf Platz zwei und vor ihrer Olympiakader-Kollegin Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen-Tuntenhausen). Von Bredow-Werndl erreichte mit Zaire 85,335 Prozent. Der Sieg ging an die 28-jährige Dänin Cathrine Dufour. Dufour stellte ihr zehnjähriges Nachwuchspferd Bohemian vor und erhielt von dem fünfköpfigen Richtergremium 88,200 Prozentpunkte.

Zwei weitere deutsche Reiterinnen waren am Start: Helen Langehanenberg (Billerbeck) wurde auf Damsey Sechste, Jessica Süß (Greven) landete mit Duisenberg auf Platz elf. Süß ist in ihrer ersten Weltcup-Saison am Start.

Im dänischen Vilhelmsborg wurde die erste Station des Dressur-Weltcups 2020/21 ausgetragen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden bereits fünf Stationen der Saison abgesagt, darunter auch die deutsche Station in Stuttgart. Die weiteren derzeit geplanten Stationen sind: Salzburg, Mechelen, Neumünster und 's-Hertogenbosch. Das Finale soll Anfang April in Göteborg stattfinden.

© dpa-infocom, dpa:201018-99-989945/2

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Isabell Werth
Sportlerinnen im Bereich Pferdesport
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!