Italien gegen Spanien: Skandal- und Schicksalsspiele

EM 2016       -  Italien überrascht 2016 den Titelverteidiger - und wirft ihn im Achtelfinale aus dem Turnier.
Foto: picture alliance / dpa | Italien überrascht 2016 den Titelverteidiger - und wirft ihn im Achtelfinale aus dem Turnier.

WM-VIERTELFINALE 1934: Nach einem 1:1 in Florenz wurde das Duell einen Tag später wiederholt - ein Skandalspiel: Beim 1:0-Siegtreffer durch Giuseppe Meazza wurde der spanische Torhüter klar behindert. Den Gästen wurden zudem zwei Elfmeter und zwei eindeutige Tore verweigert. Für die Azzurri war es ein Riesenschritt auf dem Weg zum ersten Weltmeister-Titel. EM-VORRUNDE 1980: 0:0 im ersten Vorrundenspiel. Torwart Luis Arconada rettet den einzigen Turnierpunkt für Spanien, das frühzeitig ausscheidet.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung