Aus Trümmern ins EM-Finale: Mancini verzückt Italien

Finale wir kommen       -  Italien spielt am Sonntag im Finale in Wembley um den EM-Titel.
Foto: Laurence Griffiths/Pool Getty/AP/dpa | Italien spielt am Sonntag im Finale in Wembley um den EM-Titel.

Inmitten des euphorischen Jubels über das italienische Final-Märchen dachte Roberto Mancini nicht an das bevorstehende große Endspiel, sondern noch einmal zurück. An all die Häme und Kritik, mit der die italienische Fußball-Nationalelf bei seinem Start nach der verpassten WM 2018 überschüttet wurde. „Niemand hat an uns geglaubt, als wir angefangen haben. Niemand”, sagte der 56 Jahre alte Trainer, der nach dem vorläufigen Höhepunkt der beeindruckenden EM-Reise voller Stolz auf sein Team blickte: „Ich muss mich bei den Jungs bedanken, die immer daran geglaubt haben.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung