Italien und die Türkei eröffnen Fußball-EM

EM-Eröffnung       -  Im Olympiastadion von Rom eröffnen Italien und die Türkei die Fußball-EM.
Foto: Matthias Balk/dpa | Im Olympiastadion von Rom eröffnen Italien und die Türkei die Fußball-EM.

Darauf haben die Fußball-Fans 364 Tage lang gewartet. Mit fast genau einem Jahr Verspätung wird in Rom die Fußball-EM angepfiffen. Die Türkei und Italien machen den Anfang - beide brauchen einen guten Start in der Gruppe A. Sehnsucht : Nach fünf Jahren Abstinenz von der großen Turnier-Bühne ist die Sehnsucht nach der Rückkehr in Italien groß. „Wir haben lange auf diese EM gewartet und jetzt ist sie endlich da”, sagte Leonardo Bonucci. Die verpasste WM 2018 war ein Tiefpunkt der italienischen Fußball-Geschichte, doch seitdem ging es stetig bergauf. „Wir sind scharf darauf, wieder ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung