Triumph im Dreck: Colbrelli gewinnt in Roubaix

Sieger       -  Der Italiener Sonny Colbrelli triumphierte im alten Velodrom von Roubaix.
Foto: Eric Lalmand/BELGA/dpa | Der Italiener Sonny Colbrelli triumphierte im alten Velodrom von Roubaix.

Nach dem ersten italienischen Triumph beim legendären Radsport-Klassiker Paris-Roubaix seit 22 Jahren wälzte sich der komplett mit Schlamm verdreckte Sonny Colbrelli weinend und vor Freude schreiend auf dem Rasen. Topfavorit Mathieu van der Poel dagegen blieb nach seiner nächsten Enttäuschung minutenlang regungslos im Innenraum des Radstadions legen. Nach einem dramatischen Ritt durch die Hölle des Nordens krönte sich Europameister Colbrelli in einem packenden Schlussspurt auf der ehrwürdigen Betonpiste des Velodoroms von Roubaix zum Sieger - und das bei seiner Premiere.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung