Judoka Wagner gewinnt Bronze mit Bänderverletzung

Anna-Maria Wagner       -  Anna-Maria Wagner (r) kämpfte beim Gewinn ihrer Bronzemedaille mit einer Bänderverletzung.
Foto: Oliver Weiken/dpa | Anna-Maria Wagner (r) kämpfte beim Gewinn ihrer Bronzemedaille mit einer Bänderverletzung.

Wie die 25-Jährige am Freitag berichtete, hat sie sich im verlorenen Halbfinal-Kampf am Vortag zwei Bänder im rechten Ellenbogen verletzt. „Da wird nicht alles so krass durch sein, dass ich eine Operation haben muss. Aber klar ist, da muss eine Pause rein. Die gönne ich mir nach den Olympischen Spielen”, sagte die Ravensburgerin. Im Halbfinale war die Weltmeisterin in der Klasse bis 78 Kilogramm von der späteren Olympiasiegerin Shori Hamada gehebelt worden und hatte dabei die Verletzung erlitten. „Der Arm hat höllisch wehgetan”, gab sie zu.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung