Kanada sagt umstrittenes Testspiel gegen Iran ab

Justin Trudeau       -  Kanadas Premierminister Justin Trudeau hatte die Spielansetzung kritisiert.
Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archiv | Kanadas Premierminister Justin Trudeau hatte die Spielansetzung kritisiert.

Der kanadische Fußball-Verband hat ein umstrittenes Testspiel gegen den Iran nach Kritik auch von Kanadas Premierminister Justin Trudeau abgesagt. Die ursprünglich für den 5. Juni in Vancouver geplante Begegnung wird nicht stattfinden, wie der Verband mitteilte. Ein konkreter Grund dafür wurde allerdings nicht genannt. Die Begegnung, die erst am 12. Mai offiziell angekündigt worden war, sollte Teil von Kanadas Vorbereitung auf die WM Ende des Jahres in Katar sein. „Ich denke, es war keine gute Idee, das Fußballteam des Irans hierher nach Kanada einzuladen. Aber das müssen die Organisatoren erklären”, hatte ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!