Wirbel um Roses Zukunft - Kehl findet Wortwahl „unglücklich”

Sebastian Kehl       -  Löst im Sommer Michael Zorc als Sportdirektor des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ab: Sebastian Kehl.
Foto: Tom Weller/dpa | Löst im Sommer Michael Zorc als Sportdirektor des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ab: Sebastian Kehl.

Den Wirbel um die Zukunft von Trainer Marco Rose bei Borussia Dortmund wollte der künftige Sportdirektor Sebastian Kehl schnell wieder einfangen. Nach unerwünscht interpretationsfähigen Aussagen am Rande des 3:1 (1:0) gegen Absteiger SpVgg Greuther Fürth erreichte Kehl sein Ziel einen Tag später immerhin fast und deutete auch noch neue Bewegung in der Top-Personalie Erling Haaland an. Kehl: „Plane mit Marco die kommende Saison” „Ich kann klar sagen, dass das total unglücklich formuliert war”, relativierte der aktuelle Lizenzspielerchef seine Wortwahl im ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!