Keine Stimmung? Wie die Deutschen Olympia ohne Fans finden

Beach-Duo       -  Baggern und Schmettern vor (fast) leeren Rängen: Deutschlands Beach-Asse Laura Ludwig (r) und Margareta Kozuch.
Foto: Michael Kappeler/dpa | Baggern und Schmettern vor (fast) leeren Rängen: Deutschlands Beach-Asse Laura Ludwig (r) und Margareta Kozuch.

Laura Ludwig kennt das noch aus London und Rio. Wie es ist, wenn man bei Olympischen Spielen vor dem Match in ein volles Beachvolleyball-Stadion joggt und die Zuschauer auf den Tribünen einem schon vor dem ersten Ballwechsel entgegenbrüllen. In Tokio? Klatschen eine Handvoll Betreuer und die Volunteers in ihren blauen Shirts gegen die Einlaufmusik an. „Es ist schon komisch”, sagt die Olympiasiegerin zur Atmosphäre auf dem Center Court im Shiokaze Park.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!