Fußball: Dritte Liga

Kickers-Trainer nach 1:5-Pleite in Köln: "Es hätte auch 4:0 für uns stehen können"

"Wir hatten so viele Chancen!", trauerte Kickers-Trainer Michael Schiele besonders der ersten Hälfte nach. Was er zur 1:5-Klatsche bei Aufsteiger Viktoria Köln sagt und warum er von Slapstick spricht... Wir haben die PK in voller Länge
Was ist drin für Michael Schiele und seine Rothosen am Samstag (14 Uhr) beim TSV 1860 München? Fest steht: Der Trainer wird, anders als zuletzt, rotieren müssen.
Was ist drin für Michael Schiele und seine Rothosen am Samstag (14 Uhr) beim TSV 1860 München? Fest steht: Der Trainer wird, anders als zuletzt, rotieren müssen. Foto: Frank Scheuring
Die Würzburger Kickers haben den ersten Matchball im Kampf um den Aufstieg in die zweite Fußball-Bundesliga vergeben. Die Schiele-Elf kassierte am Mittwochabend eine ebenso unerwartete wie deutliche 1:5-Niederlage beim Aufsteiger Viktoria Köln. Allerdings haben die Kickers (hier gibt es Noten der Roten)aufgrund der Ergebnisse auf den anderen Plätzen zumindest das Relegationsspiel um den Aufstieg gegen den 1.FC Nürnberg sicher. Doch das war nach der Partie in Köln, wo die Kickers nach der torlosen ersten Hälfte nach der Pause und einem unwetterartigen Schauer auf teils knöcheltiefem Rasen, kaum Thema.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten