Kießling droht künstliche Hüfte: „Bin gefasst darauf”

Bayer-Stürmer       -  Der Leverkusener Stefan Kießling wird seine Karriere beenden.
Foto: Soeren Stache | Der Leverkusener Stefan Kießling wird seine Karriere beenden.

Am kommenden Samstag wird Stefan Kießling (34) mit Bayer Leverkusen sein letztes Profi-Spiel absolvieren. Im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur spricht er unter anderem über Joachim Löw, das Phantomtor und seine Hüftprobleme. Wie schwer wird Ihnen der Abschied vom Profi-Fußball fallen? Stefan Kießling: Ehrlich gesagt nicht so schwer. Ich werde alles in mich aufsaugen und es wird sicher hochemotional werden. Natürlich werde ich auch Dinge vermissen. Aber die schmerzende Hüfte sagt mir: Es ist der richtige Zeitpunkt. Bereuen Sie, nicht im vergangenen Sommer aufgehört ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!