FUSSBALL: BAYERNLIGA

Abtswind überwindet seine Auswärtsschwäche

Zweifelt er noch? Pascal Jeni wird Abtswind wohl verlassen. In Ansbach trafer zu seinem vierten Saisontor. Foto: Hans Will

SpVgg Ansbach – TSV Abtswind 2:3 (2:2). Der TSV Abtswind hat am Samstag in Ansbach den ersten Auswärtssieg seit dem 11. November des letzten Jahres gelandet und ist dadurch am Gegner vorbei auf den zehnten Tabellenplatz gerückt. „Es wurde auch Zeit, dass wir unsere Bilanz in der Fremde mal ein wenig aufhübschen“, sagte TSV-Trainer Mario Schindler nach dem Erfolg erleichtert.

Das Spiel hätte für Abtswind nicht besser losgehen können. Jürgen Endres – diesmal auf dem Spielmacherposten zu finden – hatte gegen hoch verteidigende Ansbacher in die Tiefe gepasst. Der wohl scheidende Abtswinder Angreifer Pascal Jeni nahm den Ball auf, umkurvte Ansbachs Torwart Heiko Schiefer und traf zur frühen Führung.

Dieser Treffer gab den Gästen Auftrieb. Sie schufen weitere hochkarätige Chancen, scheiterten aber immer wieder am glänzend reagierenden Ansbacher Schlussmann „Vielleicht haben wir uns aufgrund unserer Spielstärke in Sicherheit gewogen“, so Schindler. Jedenfalls waren die Seinen binnen fünf Minuten zweimal nach ähnlichem Muster ausgekontert worden. Nach 36 Minuten stand es 1:2.

„Danach haben wir uns wieder berappelt“, stellte Schindler fest. Nach Vorarbeit von Christopher Lehmann und Jeni hatte Adrian Dußler noch vor der Halbzeit per Direktabnahme zum 2:2 getroffen (43.). „In der Kabine wurde angesprochen, dass wir im zweiten Abschnitt nicht so sorg- und arglos verteidigen sollten“, erzählte Mario Schindler, der in seine zweite Saison als Abtswinder Trainer gehen wird.

Die Ansprache wirkte: Nach dem Wechsel kamen die Ansbacher kaum noch zu Gelegenheiten. Stattdessen staubte Endres zum 3:2 ab (76.). Zuvor hatte TSV-Torhüter Florian Warschecha einen platzierten Schuss des Ansbacher Kapitäns Christoph Has-selmeier mit einer Glanztat geklärt. Zum Abschluss kommt am Samstag (14 Uhr) der TSV Großbardorf nach Abtswind.

Abtswind: Warschecha; Graf (68. Brunsch), Wirsching, Endres, Wolf (76. Hartlehnert), Jeni (68. Fischer), Hillenbrand, Dußler, Lehmann, Hilgert, Lenhart.

Schiedsrichter: Mario Hofmann (Heroldsbach). Zuschauer: 245. Tore: 0:1 Pascal Jeni (6.), 1:1 Tom Abadjiew (31.), 2:1 Patrick Kroiß (36.), 2:2 Adrian Dußler (43.), 2:3 Jürgen Endres (76.).

Rückblick

  1. Als Claudiu Bozesan noch ein König des Fußballs war
  2. Der TSV Abtswind jubelt nach Mitternacht
  3. Claudiu Bozesan wird Chefcoach in Abtswind
  4. Der TSV Abtswind verpatzt den Jahresabschluss
  5. TSV Abtswind sehnt sich nach der Winterpause
  6. Engl trifft Abtswind mitten ins Herz
  7. Abtswind vor letztem Heimspiel des Jahres
  8. Götzelmann feiert Premierensieg mit Abtswind
  9. Der TSV Abtswind und der Fall Neunsinger
  10. TSV Abtswind wirft nächsten Trainer raus
  11. TSV Abtswind wieder im Abwind
  12. Abtswinder Abstiegskampf gegen Ansbach
  13. Brüder-Duell abseits des Rasens
  14. Abtswinds neuer Trainer wütet
  15. Neunsinger erwartet mit Abtswind ein Puzzlespiel
  16. TSV Abtswind: Neunsingers gelungene Premiere
  17. Trainerwechsel in Abtswind: Jetzt spricht Manager Christoph Mix
  18. TSV Abtswind entlässt Trainer Schindler
  19. Abtswind kann etwas aufatmen
  20. Der TSV Abtswind wirbt weiter um Geduld
  21. Für Abtswinds Trainer wird es langsam eng
  22. Schindler sieht gute Stimmung in Abtswind
  23. Der TSV Abtswind verfällt in Torschlusspanik
  24. Worauf Schindler in Abtswind bauen will
  25. Abtswind will in Karlburg die Pleitenserie beenden
  26. Abtswind schlittert in die Krise
  27. Abtswind empfängt Titelfavorit Seligenporten
  28. Dritte Abtswinder Pleite in Serie
  29. Anfangseuphorie ist verflogen
  30. Der TSV Abtswind wird kalt erwischt
  31. Trainer Schindler ruft Abtswind zur Ordnung
  32. TSV Abtswind verliert, und der Trainer sieht Rot
  33. Abtswinds Neuer darf erstmals mitspielen
  34. Der TSV Abtswind tritt auf der Stelle
  35. Schindler sieht weiten Weg für TSV Abtswind
  36. Der TSV Abtswind verliert erstmals auswärts
  37. Wie der TSV Abtswind das Monster zähmte
  38. Dem TSV Abtswind drohen mehrere Ausfälle
  39. Abtswind sieht sich mitten im Lernprozess
  40. Der TSV Abtswind vergisst das Toreschießen
  41. Kalte Dusche für den TSV Abtswind
  42. Abtswind rettet seinen Vorsprung ins Ziel
  43. TSV Abtswind bereit für nächsten Schritt
  44. Abtswind setzt sein Elfmeter-Trauma fort
  45. Abtswinder Kader wächst
  46. Überraschung unter Abtswinds Neuen
  47. Größerer Aufwand bringt Abtswind den Erfolg
  48. Abtswind siegt dank mehr Energie
  49. Ein Quartett verlässt den TSV Abtswind
  50. Abtswind überwindet seine Auswärtsschwäche

Schlagworte

  • Abtswind
  • Jörg Rieger
  • Adrian Dußler
  • TSV Abtswind
  • TSV Großbardorf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!