FUSSBALL: BAYERNLIGA NORD

Abtswind wandelt 0:1 noch in ein 2:1

Wenig deutet auf ein Abtswinder Wendemanöver hin. Dann wechselt Trainer Schindler den Sieg ein. Binnen acht Minuten dreht der Aufsteiger am Abend das Spiel.
Abtswinds Trainer Mario Schindler darf zufrieden sein. Sein Tauschbefehl nach 72 Minuten brachte den Sieg. Foto: Foto: Hans Will
Mit einer überraschenden Wende hat der TSV Abtswind am Mittwochabend noch die Kurve gekratzt und in die Erfolgsspur gefunden. Der Aufsteiger befreite sich gegen den FSV Erlangen-Bruck mit zwei späten Treffern aus der spielerischen Sackgasse und drehte einen 0:1-Rückstand noch in einen 2:1-Sieg. Ein Traumtor Philipp Hummels und ein strammer Schuss des eingewechselten Cristian Camilo Fischer führten Abtswind nach langer Irrfahrt doch noch ans erhoffte Ziel. Rund 400 Zuschauer sahen im zweiten Heimspiel binnen fünf Tagen den zweiten Sieg hintereinander nach dem 3:1 am Samstag gegen Hof. Lange Zeit hatte es so ...