Fußball

Die Stimme des Ruhrpotts

Radio- und Fernseh-Reporter Werner Hansch erzählt in Rottendorf von früheren Tagen
Der Erfinder des „geilen Tors“: Werner Hansch zu Gast in Rottendorf Foto: Foto: Frank Kranewitter
Etwas über Werner Hansch zu schreiben, ist schwer. Werner Hansch muss man hören. Der Mann hat eine Stimme, die man nicht vergisst. Eine die sich eingebrannt hat bei vielen Fußballfreunden, als Hintergrund für bestimmte Bilder. Schalkes UEFA-Cup-Triumph im Mailänder San-Siro-Stadion 1997, Borussia Dortmunds goldene neunziger Jahre des letzten Jahrtausends, die beiden BVB-Meistertitel unter Ottmar Hitzfeld. Das war seine große Zeit. Hansch sorgte damals als Fernsehreporter bei Sat.1 für die Sprüche zum Jubel. Er war damals die Stimme des Ruhrpotts. Heute ist der Sportreporter 74 Jahre alt und im Ruhestand, so ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen