FUSSBALL: LANDESLIGA

FC Geesdorf wieder in bester Laune

FT Schweinfurt – FC Geesdorf 1:5 (1:1). Am Sonntagabend werden die Geesdorfer Fußballer genau wie Bundesliga-Trainer Achim Beierlorzer (1. FC Köln) zu Gast sein in der beliebten Live-Sendung Blickpunkt Sport des Bayerischen Rundfunks. Vincent Held hat mit seinem Treffer aus spitzem Winkel in Coburg die Abstimmung zum BFV-Treffer im Monat Juli gewonnen und wird dafür in München ausgezeichnet.

Der Trip in die Landeshauptstadt ist der perfekte Abschluss für dieses aus Sicht von Held und seines Vereins erneut erfolgreichen Wochenendes. Denn am Samstag hatte der Dorfverein auch bei der FT Schweinfurt gewonnen und damit seine derzeitige Spitzenstellung in der Liga unterstrichen. „Es war zunächst die erwartet schwere Aufgabe“, stellte FC-Spielertrainer Jannik Feidel fest. „Die Freien Turner haben es uns nicht leicht gemacht und um jeden Ball gekämpft.“

Seine Elf war zwar nach einer halben Stunde durch Held – wen sonst? – aus abseitsverdächtiger Position in Führung gegangen. Aber die kampfstarken, zu Hause noch sieglosen Schweinfurter glichen vor der Halbzeit verdientermaßen aus – und wären zu Beginn der zweiten Hälfte bei zwei großen Gelegenheiten sogar fast in Führung gezogen.

Doch stattdessen gelang dem erst 20-jährigen Neu-Geesdorfer Held ein Doppelpack innerhalb fünf Minuten gegen den so glücklosen Aufsteiger. Das 3:1 hatte gar die Marke „Treffer des Jahres“. Der FC-Stürmer, der in der letzten Saison noch für den SSV Kitzingen in der Kreisliga auflief, verwandelte einen direkten Freistoß aus mehr als 25 Metern (68.). Es war bereits sein 16. Treffer im siebten Saisonspiel. Angebote von höherklassigen Klubs dürften nur noch eine Frage der Zeit sein.

Und für die Schwarz-Weißen lief es auf der Maibacher Höhe, wo zehn Tage vorher im Pokal noch 1860 München zu Gast gewesen war, weiter wie am Schnürchen. Mittelfeldmotor Simon Weiglein, dessen Bruder Stefan noch die Folgen eines Kreuzbandrisses kuriert, schnürte gegen das Team von Trainer Adrian Gahn bereits den zweiten Geesdorfer Doppelpack des Spiels (70., 89. Minute).

„Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen“, gab Jannik Feidel später zu. „Aber wenn wir die Möglichkeiten bekommen, können wir schlecht absichtlich daneben schießen.“ Diese Sorgen müsste man haben.

Geesdorf: Seufert – Wagner, Kober, Fabio Feidel, Mbala – Jannik Feidel, Simon Weiglein – Saine (46. Fischer), Lehrmann, Staudt (82. Fuß) – Held (77. Reuß).

Schiedsrichter: Christoph Wißerner (Laufamholz). Zuschauer: 170. Tore: 0:1 Vincent Held (31.), 1:1 Daniel Rinbergas (41.), 1:2, 1:3 Vincent Held (63., 68.), 1:4, 1:5 Simon Weiglein (70., 89.).

Rückblick

  1. Geesdorf sagt Begegnung mit dem Tabellenführer ab
  2. Geesdorfs Grünschnäbel werden arg gerupft
  3. Geesdorfer Spitzenspiele
  4. Gemischte Gefühle beim FC Geesdorf
  5. Erneuter Rückschlag für die Geesdorfer
  6. Geesdorf macht zwei Schritte nach vorne
  7. Verfolgerduell in Oberfranken
  8. Der FC Geesdorf ist aus dem Tritt gekommen
  9. Steckt Geesdorf die Pleiten weg?
  10. FC Geesdorf tut zu wenig für sein Glück
  11. Geesdorfs Trainer triffft auf einen Ziehvater
  12. Die Erfolgsserie des FC Geesdorf ist gerissen
  13. Geesdorfs Lage ist weiter sehr komfortabel
  14. Der FC Geesdorf steht im Herbst in voller Reife
  15. Dem FC Geesdorf droht ein herber Verlust
  16. Der FC Geesdorf bleibt oben dran
  17. Geesdorf siegt nach starkem Endspurt
  18. Für den FC Geesdorf ist die Tabelle Tabu
  19. Der FC Geesdorf siegt beim Verfolger
  20. Der FC Geesdorf muss Jannik Feidel ersetzen
  21. Der FC Geesdorf bevorzugt das Unentschieden
  22. Was Geesdorf aus Gegentoren lernen will
  23. FC Geesdorf mit spätem Ausgleich
  24. FC Geesdorf zu Gast in der Schießbude
  25. Geesdorf findet zu wenig Lücken
  26. FC Geesdorf: Tabellenführer für eine Nacht?
  27. Kleiner Dämpfer für den FC Geesdorf
  28. Geesdorfs Bayerntreffer-Held im Fernsehen
  29. FC Geesdorf wieder in bester Laune
  30. FC Geesdorf fordert den Liga-Neuling heraus
  31. Der FC Geesdorf sammelt Lob und drei Punkte
  32. Wie hat Geesdorf die erste Niederlage verkraftet?
  33. Vincent Held und sein Bayerntreffer
  34. Geesdorf kassiert die erste Niederlage
  35. FC Geesdorf absolviert Spitzenspiel auf Kunstrasen
  36. Geesdorfs Blitze treffen Haibach sechsmal
  37. Der FC Geesdorf trifft auf den Titelfavoriten
  38. Der FC Geesdorf wirbt noch um Geduld
  39. Vincent Held schießt Geesdorf zum Sieg
  40. Geesdorf erkämpft zum Auftakt einen Punkt
  41. Noch ein Transfercoup des FC Geesdorf
  42. Der FC Geesdorf scharrt mit den Hufen
  43. Trainer Feidel spürt die Aufbruchstimmung
  44. Abwärtstrend nach tollem Saisonstart
  45. Geesdorf verliert auch beim Letzten
  46. Geesdorf geht in eine kurze Pause
  47. Geesdorf findet beim 3:5 keine Kraft
  48. Geesdorf muss an die Grenzen gehen
  49. Geesdorf schaut schon über die Saison hinaus
  50. Geesdorf gibt sich geläutert

Schlagworte

  • Geesdorf
  • Jörg Rieger
  • 1.FC Köln
  • Bayerischer Rundfunk
  • Bundesligatrainer
  • FC Geesdorf
  • SSV Kitzingen
  • TSV 1860 München
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!