MOTORSPORT

Klaus Hoffmann zwischen Astra und Corvette

Für die Rennfahrer des AMC Kitzingen beginnt die Saison. Neben bekannten Gesichtern ist auch ein Neuling am Start, der in große (familiäre) Fußstapfen tritt.
Mit neuem Motor im VW Golf will Christian Dümler in neue Bereiche vorstoßen (im Hintergrund sein Vater Thomas Dümler). Foto: Foto: Hartmut Hess
Der Motorsportler Klaus Hoffmann plant in diesem Jahr erneut zweigleisig: einerseits mit Berg-Einsätzen in seinem Opel Astra, andererseits mit seinem neuesten Renner, einer amerikanischen Corvette, auf der Rundstrecke. Im Bergrennsport soll im nächsten Jahr die Performance-Klassifizierung eingeführt werden, und darauf will der Kitzinger Lackspezialist seinen ehemaligen Tourenwagen-Boliden mit Unterstützung des Eichenbühler Tourenwagen-Rekordmeisters Norbert Brenner trimmen. „Wir wollen den Astra auf das Niveau heben, das Brenners neuerer Opel Vectra hatte“, sagt Klaus Hoffmann. Hoffmann ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen