FUßBALL: KREISKLASSE SCHWEINFURT 2

Der Siegtorschütze wurde zum „Mann des Tages“

Fahrs Trainer Manfred Linke kann sich über den zweiten Saisonsieg seiner Schützlinge freuen. Der Siegtreffer Erfolg gegen Reupelsdorf fiel allerdings erst kurz vor dem Schlusspfiff.
Fahrs Trainer Manfred Linke kann sich über den zweiten Saisonsieg seiner Schützlinge freuen. Der Siegtreffer Erfolg gegen Reupelsdorf fiel allerdings erst kurz vor dem Schlusspfiff. Foto: Andreas Stöckinger
Kreisklasse Schweinfurt 2

 

TSV Gochsheim II – SG Rimbach/Lülsfeld 5:7  
TSV Heidenfeld – FV Türkgücü Schweinfurt 2:1  
FC Fahr – FC Reupelsdorf 2:1  
Türkiyemspor SV 12 SW – TSV Grettstadt 1:5  
SG Frankenwinheim/Schallfeld – SC Brünnau 2:3  
FC Lindach/SV Kolitzheim – Röthlein/Schwebheim 6:0  

 

 

1. (1.) TSV Grettstadt 10 8 2 0 37 : 15 26  
2. (2.) SG Castell/Wiesenbronn 9 7 1 1 36 : 12 22  
3. (4.) SG Rimbach/Lülsfeld 9 4 4 1 29 : 18 16  
4. (6.) SG FC Lindach/SV Kolitzheim 9 5 1 3 21 : 18 16  
5. (3.) TSV Gochsheim II 9 4 3 2 25 : 19 15  
6. (7.) SC Brünnau 9 4 2 3 18 : 15 14  
7. (7.) TSV Heidenfeld 9 4 2 3 17 : 14 14  
8. (5.) FC Reupelsdorf 9 4 1 4 20 : 15 13  
9. (9.) Türkiyemspor SV 12 SW 9 3 1 5 13 : 21 10  
10. (11.) FC Fahr 9 2 3 4 9 : 15 9  
11. (10.) FV Türkgücü Schweinfurt 8 3 1 4 14 : 15 7  
12. (12.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 9 1 3 5 13 : 27 6  
13. (13.) FC Röthlein/Schwebheim 9 1 1 7 9 : 26 4  
14. (14.) TSV/DJK Wiesentheid II 9 0 1 8 7 : 38 1  

 

TSV Gochsheim II – SG Rimbach/Lülsfeld 5:7 (1:5). Ein verrücktes und phasenweise vogelwildes Spiel durften die Zuschauer in Gochsheim bewundern. Die Hausherren lieferten eine katastrophale erste Hälfte und gingen mit einem auch in der Höhe verdienten 1:5-Rückstand in die Kabinen. Ein ganz anderes Gesicht zeigten sie nach dem Seitenwechsel und kamen schnell auf 3:5 heran. „Anschließend hatten wir noch zwei hundertprozentige Torchancen, ließen sie aber jeweils ungenutzt. Zwei individuelle Fehler unsererseits führten dann zu zwei weiteren Gegentoren und entschieden die Partie,“ berichtete TSV-Trainer Ralf Habl. „Unter dem Strich war der Sieg der Gäste jedoch verdient.“

Tore: 1:0 Christian Pankowitsch (10.), 1:1 Jürgen Scheder (15.), 1:2 Andreas Röding (23.), 1:3 Markus Anger (35.), 1:4 Benjamin Anger (36.), 1:5 Jürgen Scheder (45.), 2:5 Robert Bauer (57.), 3:5 Timo Ketterl (59.), 3:6 Christopher Meyer (75.), 3:7 Benjamin Anger (78.), 4:7 Alexander Klein (86.), 5:7 Christian Pankowitsch (90+3).

FC Fahr – FC Reupelsdorf 2:1 (0:1). Die Fahrer brauchten eine gewisse Zeit, um in die Partie zu finden. „Spielerisch war der Gegner richtig stark,“ befand Fahrs Abteilungsleiter Stefan Hofmann. Dementsprechend hatten seine Schützlinge im ersten Durchgang noch ziemliche Schwierigkeiten und lagen zur Pause folgerichtig zurück. Im zweiten Abschnitt hielten sie dann besser dagegen und konnten die Partie in der letzten Minute sogar noch drehen. „Das Spiel stand jederzeit auf Messers Schneide. Mit der gelb-roten Karte hat uns Reupelsdorf am Ende auch geholfen,“ fasste Hofmann das Geschehen zusammen.

Tore: 0:1 Ala Amara (30.), 1:1 Matthias Linke (54.), 2:1 Matthias Hornung (89.). Gelb-Rot: Eugen Müller (78.), Yaya Sidibe (90., beide Reupelsdorf, beide wegen Meckerns).

SG Frankenwinheim/Schallfeld – SC Brünnau 2:3 (1:1). SG-Trainer Andreas Hartner zeigte sich nach Spielende konsterniert. Vorher hatte sich seine Elf kraft- und saftlos präsentiert. „Den Sieg hätten wir heute nicht verdient,“ so Hartner. An einem besseren Tag wäre dieser vielleicht dennoch möglich gewesen, lag man doch zwischenzeitlich mit 2:1 in Führung. Zudem fielen die Gegentore teils sehenswert, teils unglücklich: Beim ersten Gegentreffer landete ein Eckball direkt im Tor, beim zweiten schieden sich die Geister, ob der Ball nun im vollen Umfang über der Linie war und beim dritten verwandelte Brünnau einen Freistoß direkt.

Tore: 0:1 Max Geisel (34.), 1:1 Jens Strasser (45+4, Foulelfmeter), 2:1 Christoph Kraus (48.), 2:2 Robert Bindig (52.), 2:3 Robert Bindig (60.).

Restprogramm

TSV Heidenfeld – FV Türkgücü Schweinfurt 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Sergej Kirichis (20.), 1:1 Simon Hetterich (27.), 2:1 Fabian Hahn (90.).

Türkiyemspor SV 12 SW – TSV Grettstadt 1:5 (0:2). Tore: 0:1 Maximilian Schmitt (19.), 0:2 Maximilian Gropp (34.), 0:3 Steffen Windgassen (68.), 0:4 Maximilian Schmitt (76.), 0:5 Julian Östreicher (77.), 1:5 Rayif Zeyrek (90.).

FC Lindach/SV Kolitzheim – FC Röthlein/Schwebheim 6:0 (3:0). Tore: 1:0 Stefan Reisbeck (2.), 2:0 Andreas Schranz (17.), 3:0 Andreas Schranz (30.), 4:0 Stefan Reisbeck (55.), 5:0 Andreas Schranz (76.), 6:0 Marcel Wenzel (90.).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Benjamin Bienert
  • Eugen Müller
  • Kreisklasse Schweinfurt 2
  • Robert Bauer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!