FUßBALL: A-KLASSE

Frickenhausen holt sich Titel nach Wechselbad der Gefühle

Frickenhausen holt sich Titel nach Wechselbad der Gefühle       -  Von „himmelhoch jauchzend“ bis „zu Tode betrübt“, reichte die Gemütsskala der Frickenhäuser Fußballer in der Saison 2018/19. Einer beeindruckenden Vorrunde (1. Platz, 13 Spiele, 52:6-Tore, 36 Punkte) folgte eine schwächere Rückrunde (4., 13, 33:7, 27), so dass es in den letzten Wochen noch einmal spannend wurde. Drei Spiele vor Saisonende übernahm nämlich der SV Gaukönigshofen die Tabellenführung, weil Frickenhausen sein Heimspiel gegen Tückelhausen-Hohestadt verlor. Elf Tage später holten sich die Hemmerich-Schützlinge durch einen 1:0-Sieg im Spitzenspiel in Gaukönigshofen Platz eins wieder zurück und ließen sich ihn auch nicht mehr nehmen. Über die Meisterschaft freuen sich (hinten von links): Betreuer Christopher Hofmann, Betreuer Maximilian Hofmann, Marcel Kikiernicki, Betreuer Mario Michel, Philipp Meintzinger, Matthias Kuhn, Bastian Henkelmann, Linus Stabenow, Kevin Endres, Manuel Lehrieder, Johannes Hofmann, Torwarttrainer Lothar Hack, Spielertrainer Philipp Hemmerich, (vorne von links) Felix Hofmann, Kevin Scheller, Simon Lang, Pascal Stephan, Nils Kemmer, Lukas Hofmann, Florian Sieber, Simon Scheller, Felix Förster und Co-Trainer Jürgen Hofmann. Zur Mannschaft zählen auch Tobias Rebhan, Jonathan Stenzel, Sebastian Röll und Lukas Remling.
Von „himmelhoch jauchzend“ bis „zu Tode betrübt“, reichte die Gemütsskala der Frickenhäuser Fußballer in der Saison 2018/19. Einer beeindruckenden Vorrunde (1. Platz, 13 Spiele, 52:6-Tore, 36 Punkte) folgte eine schwächere Rückrunde (4., 13, 33:7, 27), so dass es in den letzten Wochen noch einmal spannend wurde. Drei Spiele vor Saisonende übernahm nämlich der SV Gaukönigshofen die Tabellenführung, weil Frickenhausen sein Heimspiel gegen Tückelhausen-Hohestadt verlor. Elf Tage später holten sich die Hemmerich-Schützlinge durch einen 1:0-Sieg im Spitzenspiel in Gaukönigshofen Platz eins wieder zurück und ließen sich ihn auch nicht mehr nehmen. Über die Meisterschaft freuen sich (hinten von links): Betreuer Christopher Hofmann, Betreuer Maximilian Hofmann, Marcel Kikiernicki, Betreuer Mario Michel, Philipp Meintzinger, Matthias Kuhn, Bastian Henkelmann, Linus Stabenow, Kevin Endres, Manuel Lehrieder, Johannes Hofmann, Torwarttrainer Lothar Hack, Spielertrainer Philipp Hemmerich, (vorne von links) Felix Hofmann, Kevin Scheller, Simon Lang, Pascal Stephan, Nils Kemmer, Lukas Hofmann, Florian Sieber, Simon Scheller, Felix Förster und Co-Trainer Jürgen Hofmann. Zur Mannschaft zählen auch Tobias Rebhan, Jonathan Stenzel, Sebastian Röll und Lukas Remling. Foto: Hermann Lang
Von „himmelhoch jauchzend“ bis „zu Tode betrübt“, reichte die Gemütsskala der Frickenhäuser Fußballer in der Saison 2018/19. Einer beeindruckenden Vorrunde (1. Platz, 13 Spiele, 52:6-Tore, 36 Punkte) folgte eine schwächere Rückrunde (4., 13, 33:7, 27), so dass es in den letzten Wochen noch einmal spannend wurde. Drei Spiele vor Saisonende übernahm nämlich der SV Gaukönigshofen die Tabellenführung, weil Frickenhausen sein Heimspiel gegen Tückelhausen-Hohestadt verlor. Elf Tage später holten sich die Hemmerich-Schützlinge durch einen 1:0-Sieg im Spitzenspiel in Gaukönigshofen Platz eins wieder zurück und ließen sich ihn auch nicht mehr nehmen. Über die Meisterschaft freuen sich (hinten von links): Betreuer Christopher Hofmann, Betreuer Maximilian Hofmann, Marcel Kikiernicki, Betreuer Mario Michel, Philipp Meintzinger, Matthias Kuhn, Bastian Henkelmann, Linus Stabenow, Kevin Endres, Manuel Lehrieder, Johannes Hofmann, Torwarttrainer Lothar Hack, Spielertrainer Philipp Hemmerich, (vorne von links) Felix Hofmann, Kevin Scheller, Simon Lang, Pascal Stephan, Nils Kemmer, Lukas Hofmann, Florian Sieber, Simon Scheller, Felix Förster und Co-Trainer Jürgen Hofmann. Zur Mannschaft zählen auch Tobias Rebhan, Jonathan Stenzel, Sebastian Röll und Lukas Remling.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Frickenhausen
  • Alexander Rausch
  • A-Klasse Würzburg 2
  • Fußballspieler
  • Johannes Hofmann
  • SV Gaukönigshofen
  • Simon Lang
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!