FUSSBALL: LANDESLIGA

Geesdorf macht zwei Schritte nach vorne

Trefflicher Abflug: Luca Fischer gelang die Führung für Geesdorf. Foto: Hans Will

Die Bratwürste schmecken genial in Memmelsdorf. Ganz gut bekommen ist Jannik Feidel auch die Leistung seiner Mannschaft, die zuvor dreimal in Folge verloren hatte. Geesdorf hat mit einem 1:1 im Verfolgerduell den Relegationsrang verteidigt, weil er im direkten Vergleich mit den punktgleichen Haibachern, die ebenfalls remis spielten, vorne liegt. Doch es sind nur noch drei Punkte bis zum siebten Tabellenplatz.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise unseres Auftritts“, sagte der Spielertrainer nach dem Abpfiff: „Das waren wieder zwei Schritte nach vorne, nachdem wir zuletzt zurückgefallen sind.“ Von Anfang an hatten die Gäste, bei denen der angeschlagene Vincent Held 75 Minuten lang durchhielt, überzeugt: stabil in der Defensive, schnell im Umschalten. Allen voran Simon Weiglein und Feidel selbst steuerten das Geesdorfer Spiel. Nur die ganz großen Chancen blieben vorerst aus.

Mustergültiger Angriff bringt die Führung

Das änderte sich in der 26. Minute. Von hinten bauten die Schwarz-Weißen einen mustergültigen Angriff auf; der Ball landete von der Mitte auf der rechten Außenbahn, von wo aus Niclas Staudt den von links eingelaufenen Luca Fischer bediente. Dieser ließ seinen Gegenspieler stehen und traf zunächst den Pfosten. Den Abpraller verwandelte Fischer dann zur verdienten Gäste-Führung.

Zur Pause stellte SVM-Coach Gerd Schimmer in der Abwehr von einer Vierer- auf eine Dreierkette um, damit seine Mannschaft im Mittelfeld mehr Druck aufbauen konnte. „Wir wussten“, so Feidel, „dass dies in der zweiten Hälfte auf uns zukommen würde, und dennoch haben wir eine Zeit gebraucht, um uns darauf einzustellen.“ Während der Anpassungsphase des FC war auch der Ausgleich gefallen. Geesdorfs Außenverteidiger Tresor Mbala brachte den Memmelsdorfer Lucas Hörnes im Strafraum zu Fall (50.). Daniel Krüger verwandelte den Elfmeter.

Danach stellte sich der Tabellenzweite immer besser auf die taktische SVM-Veränderung ein – und konnte seinerseits wieder Druck nach vorne aufbauen. Daraus resultierten am Ende noch gute Chancen, die der überragende Simon Weiglein und Luca Fischer vergaben. Nächsten Samstag kommen Coburgs junge Wilde nach Geesdorf.

Geesdorf: Holzmann – Mbala, Konrad, Fabio Feidel, Kober – Lehrmann, Simon Weiglein – Fischer, Jannik Feidel, Staudt – Held (75. Saine).

Schiedsrichter: Niels Venus (Weißenbronn/Frankenhöhe). Zuschauer: 150. Tore: 0:1 Luca Fischer (26.), 1:1 Daniel Krüger (51., Foulelfmeter).

Rückblick

  1. Geesdorf sagt Begegnung mit dem Tabellenführer ab
  2. Geesdorfs Grünschnäbel werden arg gerupft
  3. Geesdorfer Spitzenspiele
  4. Gemischte Gefühle beim FC Geesdorf
  5. Erneuter Rückschlag für die Geesdorfer
  6. Geesdorf macht zwei Schritte nach vorne
  7. Verfolgerduell in Oberfranken
  8. Der FC Geesdorf ist aus dem Tritt gekommen
  9. Steckt Geesdorf die Pleiten weg?
  10. FC Geesdorf tut zu wenig für sein Glück
  11. Geesdorfs Trainer triffft auf einen Ziehvater
  12. Die Erfolgsserie des FC Geesdorf ist gerissen
  13. Geesdorfs Lage ist weiter sehr komfortabel
  14. Der FC Geesdorf steht im Herbst in voller Reife
  15. Dem FC Geesdorf droht ein herber Verlust
  16. Der FC Geesdorf bleibt oben dran
  17. Geesdorf siegt nach starkem Endspurt
  18. Für den FC Geesdorf ist die Tabelle Tabu
  19. Der FC Geesdorf siegt beim Verfolger
  20. Der FC Geesdorf muss Jannik Feidel ersetzen
  21. Der FC Geesdorf bevorzugt das Unentschieden
  22. Was Geesdorf aus Gegentoren lernen will
  23. FC Geesdorf mit spätem Ausgleich
  24. FC Geesdorf zu Gast in der Schießbude
  25. Geesdorf findet zu wenig Lücken
  26. FC Geesdorf: Tabellenführer für eine Nacht?
  27. Kleiner Dämpfer für den FC Geesdorf
  28. Geesdorfs Bayerntreffer-Held im Fernsehen
  29. FC Geesdorf wieder in bester Laune
  30. FC Geesdorf fordert den Liga-Neuling heraus
  31. Der FC Geesdorf sammelt Lob und drei Punkte
  32. Wie hat Geesdorf die erste Niederlage verkraftet?
  33. Vincent Held und sein Bayerntreffer
  34. Geesdorf kassiert die erste Niederlage
  35. FC Geesdorf absolviert Spitzenspiel auf Kunstrasen
  36. Geesdorfs Blitze treffen Haibach sechsmal
  37. Der FC Geesdorf trifft auf den Titelfavoriten
  38. Der FC Geesdorf wirbt noch um Geduld
  39. Vincent Held schießt Geesdorf zum Sieg
  40. Geesdorf erkämpft zum Auftakt einen Punkt
  41. Noch ein Transfercoup des FC Geesdorf
  42. Der FC Geesdorf scharrt mit den Hufen
  43. Trainer Feidel spürt die Aufbruchstimmung
  44. Abwärtstrend nach tollem Saisonstart
  45. Geesdorf verliert auch beim Letzten
  46. Geesdorf geht in eine kurze Pause
  47. Geesdorf findet beim 3:5 keine Kraft
  48. Geesdorf muss an die Grenzen gehen
  49. Geesdorf schaut schon über die Saison hinaus
  50. Geesdorf gibt sich geläutert

Schlagworte

  • Geesdorf
  • Jörg Rieger
  • FC Geesdorf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!