JU-JUTSU

Goldmedaille für Volkacherin Lea Haupt

Mit drei Titeln kehrten die Ju-Jutsu-Kämpfer (von links) Johannes Aumüller, Lea Haupt und Leon Krol von den nordbayerischen Meisterschaften zurück, sehr zur Freude von Trainer Jörn Meiners (hinten). Foto: Peter Pfannes

Ju-Jutsu-Talent Lea Haupt aus Volkach hat bei den nordbayerischen Einzelmeisterschaften im oberfränkischen Bad Staffelstein die Gold-Medaille gewonnen. Die amtierende deutsche Meisterin, die für den Life Kampfsport Gerolzhofen e.V. (LKS) an den Start geht, startete in der Klasse bis 52 kg der Altersklasse U 18. Mit Leon Krol und Johannes Aumüller standen bei den Titelkämpfen auch zwei weitere Athleten aus dem LKS-Team auf dem Treppchen ganz oben.

„Lea zeigte nach einer Auftaktniederlage einen tollen Kampfgeist und kam zurück ins Turnier“, freute sich ihr Trainer Jörn Meiners aus Prichsenstadt über die gute Leistung seines Schützlings. Im Laufe des Wettkampfs gab sie am vergangenen Samstag dann keinen der weiteren Kämpfe mehr ab und holte sich den nordbayerischen Titel.

Spontaner Start war erfolgreich

Leon Krol, der schon lange Ju-Jutsu betreibt, entschloss sich nach langer Abstinenz vom Ju-Jutsu Wettkampf, heuer spontan zu starten. Das sollte sich auszahlen. Als junger Polizeianwärter war er laut Meiners „bestens trainiert und gestählt“. Von Anfang an ließ er nichts anbrennen und besiegte seine Gegner vorzeitig mit technischer Überlegenheit in allen Teilen des Ju-Jutsu Wettkampfes (Schlagen/Treten, Werfen und Bodenkampf). Für Leon Krol war es ein ganz neues Gefühl, denn er holte sich zum ersten Mal in seiner Wettkampf-Laufbahn die nordbayerische Meisterschaft.

Der mehrfache deutsche Meister Johannes Aumüller zeigte die ganze Palette des Ju-Jutsu Wettkampfes bei den Männern bis 77 kg. Seinen schnellen Faust-Fuß-Kombinationen, spektakulären Würfen und sicheren Festhaltetechniken hatte keiner seiner Gegner etwas entgegenzusetzen. Aumüller gewann alle Kämpfe und holte sich ebenfalls den Nordbayern-Titel. Mit ihren Erfolgen qualifizierten sich alle drei LKS-Akteure für die bayerischen Meisterschaften Ende März in München, wo Trainer Meiners natürlich auf weitere Erfolge hofft.

Schlagworte

  • Volkach
  • Peter Pfannes
  • Freude
  • Goldmedaillen
  • Oberfranken
  • Trainer und Trainerinnen
  • Turniere
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!