FAUSTBALL: BUNDESLIGA

Segnitzerinnen verlieren Konzentration

Auch wenn Trainer Uli Lauck die beiden Niederlagen nicht überbewerten will, im Kampf um einen Endrundenplatz stehen seine Frauen jetzt mehr unter Druck.
Einen durchwachsenen Spieltag erlebten Svenja Schröder und ihre Segnitzer Faustball-Kolleginnen. Foto: Foto: Hartmut Hess
Am Sonntag fielen die Frauen des TV Segnitz in der Tabelle der 1. Bundesliga Süd hinter den TV Unterhaugstett auf Rang vier zurück. „Es ist nix passiert, wir haben es weiter in unseren eigenen Händen, Rang drei und damit die Fahrkarte zur deutschen Meisterschaft noch zu ergattern“, wollte Trainer Uli Lauck dem Platzwechsel keine große Bedeutung zumessen. Denn der TV Segnitz hat mit aktuell 16:8 Punkten nur auf den ersten Blick die schlechteren Karten gegenüber Unterhaugstett. Denn Unterhaugstett hat zwei Spiele weniger absolviert. Das sind das Hin- und Rückspiel gegen den verlustpunktfreien TSV ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen