FUßBALL: KREISKLASSE SCHWEINFURT

Gnebner entscheidet Spitzenspiel

Castell/Wiesenbronns Joachim Paul (links) bedrängt den Grettstadter Julian Östreicher. Die Gäste sind nach dem 1:0-Sieg im Spitzenspiel wieder Tabellenführer.
Castell/Wiesenbronns Joachim Paul (links) bedrängt den Grettstadter Julian Östreicher. Die Gäste sind nach dem 1:0-Sieg im Spitzenspiel wieder Tabellenführer. Foto: Wolfgang Müller
Kreisklasse Schweinfurt 2

 

TSV/DJK Wiesentheid II – TSV Heidenfeld 3:5  
SC Brünnau – SG FC Lindach/SV Kolitzheim 4:1  
FV Türkgücü SW – TSV Gochsheim II 0:13  
FC Röthlein/Schwebheim – SG Rimbach/Lülsfeld 2:2  
FC Fahr – Türkiyemspor SV 12 SW 1:1  
FC Reupelsdorf – Frankenwinh./Schallf. 0:2  
TSV Grettstadt – SG Castell/Wiesenbronn 0:1  

 

 

1. (2.) SG Castell/Wiesenbronn 19 15 3 1 62 : 18 48  
2. (1.) TSV Grettstadt 19 15 2 2 67 : 26 47  
3. (3.) TSV Gochsheim II 20 10 6 4 62 : 35 36  
4. (5.) SC Brünnau 19 9 4 6 42 : 35 31  
5. (6.) TSV Heidenfeld 20 8 6 6 37 : 30 30  
6. (4.) FC Reupelsdorf 20 8 4 8 39 : 32 28  
7. (7.) SG Rimbach/Lülsfeld 18 5 8 5 45 : 37 23  
8. (8.) Türkiyemspor SV 12 SW 18 6 4 8 31 : 32 22  
9. (9.) FV Türkgücü Schweinfurt 19 7 3 9 30 : 47 21  
10. (10.) SG FC Lindach/SV Kolitzheim 18 6 2 10 30 : 47 20  
11. (13.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 20 5 4 11 25 : 54 19  
12. (11.) FC Fahr 19 4 6 9 20 : 30 18  
13. (12.) FC Röthlein/Schwebheim 20 5 3 12 29 : 48 18  
14. (14.) TSV/DJK Wiesentheid II 19 1 5 13 21 : 69 8  

 

TSV/DJK Wiesentheid II – TSV Heidenfeld 3:5 (3:3). Spritzig kam das Schlusslicht aus den Startlöchern und überraschte den Gast, der sich die Aufgabe laut Wiesentheids Informant Elmar Wächter „wohl etwas einfacher vorgestellt hatte“. Etwas glücklich konnte Heidenfeld jedoch noch vor der Pause ausgleichen. Im zweiten Durchgang nutzte der TSV dann hauptsächlich seine konditionellen Vorteile und gewann letztlich verdient.

Tore: 1:0 Ouannes Chahdoura (14.), 2:0 Jonas Löchner (16.), 2:1 Martin von bergen (19.), 3:1 Holger Gropp (35.), 3:2 Danny Djalek (37.), 3:3 Benedikt Graf (41.), 3:4 Simon Hetterich (72.), 3:5 Fabian Hahn (89.). Gelb-Rot: Mohamed Ahmed Mohamed (Wiesentheid, 85., wiederholtes Foulspiel).

SC Brünnau – SG FC Lindach/SV Kolitzheim 4:1 (0:0). Eine recht zähe Angelegenheit waren die ersten 45 Minuten in Brünnau, auch wenn der SC bereits zu diesem Zeitpunkt leichte Vorteile besaß. Nach dem Wechsel war es aber der Gast, der durch einen Konter in Führung ging. Brünnaus anschließende schnelle Antwort durch einen Doppelschlag war ausschlaggebend für den am Ende vielleicht um ein Tor zu hohen Sieg.

Tore: 0:1 Martin Hellert (60.), 1:1 Dominik Hahn (62.), 2:1 Felix Geisel (64.), 3:1 Felix Geisel (78.), 4:1 Max Geisel (88.).

FC Röthlein/Schwebheim – SG Rimbach/Lülsfeld 2:2 (2:1). Gegen defensiv ausgerichtete Gastgeber ging Rimbach/Lülsfeld zwar früh in Führung, schluckte aber etwas überraschend nach einer halben Stunde zwei schnelle Gegentreffer. Nach der Pause gelang der SG rasch der Ausgleich. In einer insgesamt ereignisarmen Partie rettete Torhüter Michael Reinhart kurz vor Schluss den Punkt für die Gäste.

Tore: 0:1 Markus Anger (2.), 1:1 Felix Albert (30.), 2:1 Felix Albert (32.), 2:2 Christopher Meyer (48.).

FC Fahr – Türkiyemspor Schweinfurt 1:1 (1:0). Gegen offensivstarke Schweinfurter wollte Fahr vor allem gut stehen. Das gelang weitgehend. Nach den ersten 20 Minuten erarbeitete sich der FC laut Trainer Manfred Linke sogar leichte Vorteile und ging nicht unverdient in Führung. Der Ausgleich nach einer guten Stunde entstand aus einem der stets gefährlichen Standards. Mit dem Punktgewinn war Linke aber durchaus zufrieden.

Tore: 1:0 Andreas Winkler (29.), 1:1 Emre Zeyrek (63.).

FC Reupelsdorf – SV Frankenwinheim/Schallfeld 0:2 (0:1). Zweikampfstark und defensiv aufmerksam präsentierte sich Frankenwinheim laut Reupelsdorfs Trainer Serkan Sarioglan. Seine Elf hatte ihre beste Phase vor der Pause, als der Pfosten den Ausgleich verhinderte. Insgesamt verdiente sich der Gast aber einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf.

Tore: 0:1 Georg Fackelmann (36.), 0:2 Stefan Sperling (60.). Gelb-Rot: Julian Flachenecker (Reupelsdorf, 70., wiederholtes Foulspiel), Eugen Müller (Reupelsdorf, 89., Meckern).

TSV Grettstadt – SG Castell/Wiesenbronn 0:1 (0:0). Ein ausgeglichenes Spitzenspiel sah TSV-Trainer Stefan Panhans. Seine Elf stand etwas tiefer, wodurch Castell/Wiesenbronn zu einer optischen Überlegenheit kam. Chancen boten sich dennoch beiden Mannschaften. Als vieles auf ein 0:0 hindeutete, köpfte Torjäger Tobias Gnebner die SG doch noch zum Sieg und damit zurück an die Tabellenspitze.

Tore: 0:1 Tobias Gnebner (83.) Besonderheiten: Andreas Herrmann (Castell) schießt Foulelfmeter an die Latte (15.).

Restprogramm

FV Türkgücü Schweinfurt – TSV Gochsheim II 0:13 (0:6). Tore: 0:1 Kevin Meißner (3.), 0:2 Alexander Tolstoj (10.), 0:3 Manuel Bartsch (12.), 0:4 Alexander Klein (28.), 0:5 Alexander Klein (30.), 0:6 Alexander Klein (35.), 0:7 Kevin Meißner (52.), 0:8 Alexander Klein (57.), 0:9 Kevin Meißner (59.), 0:10 Christian Niklaus (67.), 0:11 Patrick Ebert (83.), 0:12 Christian Pankowitsch (85.), 0:13 Stephen Klimowicz (90.).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Andreas Winkler
  • Eugen Müller
  • Happy smiley
  • Heidenfeld
  • Kreisklasse Schweinfurt 2
  • Tabellenführung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!