JUDO

Der sanfte Weg, wie Kinder regeln lernen

Was hat Judo anderen Sportarten voraus? Warum fremdeln Mädchen in der Pubertät damit? Und welchen Erziehungseffekt hat dieser Sport? Antworten von zweien, die es wissen müssen.
Sie stärken einander den Rücken: Nicola (links) und Dominice Weiglein sind nicht nur beim Judo ein echtes Team. Foto: Foto: Eike Lenz
Ein Wintertag in Iphofen. Draußen hat es Minusgrade, drinnen, in der Karl-Knauf-Sporthalle, tollen etwa 40 Kinder und Jugendliche barfuß und in schneeweißen Judoanzügen auf einer Insel aus bunten Matten herum. Sie zu bändigen ist die Aufgabe von Nicola und Dominice Weiglein. Beobachtet von einigen Eltern am Hallenrand, unterrichten die beiden Trainerinnen eine aufgekratzte Menge jeden Mittwochabend eineinhalb Stunden lang in der sanften Kunst des Judokämpfens. Nach Ende der Einheit bleibt Zeit für ein Gespräch: über die Konkurrenz der beiden Schwestern, Judo als Therapie, die Erwartungen von Eltern und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen