FUSSBALL: KREISLIGA

Velibor Teofilovic wird Coach bei Kreisligist Dettelbach

Neuer Trainer bei Kreisligist Dettelbach und Ortsteile: Velibor Teofilovic, hier im Jahr 2016 als Coach des TSV Abtswind... Foto: Stöckinger

Vier Wochen, nachdem Trainer Thomas Freund sein Amt beim Klub Dettelbach und Ortsteile zur Verfügung gestellt hatte, haben die verantwortlichen einen neuen Coach gefunden. Mit Velibor Teofilovic übernimmt ein Mann mit großer Erfahrung aus seiner aktiven Karriere das Steuer beim Fusionsverein. In Landshut, Schwabach, Sand und Gerbrunn spielte Teofilovic in Bayerns höchster Spielklasse. Die längste Zeit seiner Karriere verbrachte der im ehemaligen Jugoslawien geborene Trainer allerdings beim 1. FC Schweinfurt 05. Bei den Schnüdeln schaffte es der inzwischen 48-Jährige von der Bayernliga über die Regionalliga bis in die 2. Bundesliga. In seiner Heimat spielte Teofilovic gar in der höchsten Spielklasse.

Nach seiner aktiven Karriere verschlug es den Übungsleiter nach Abtswind, wo er bei der TSV-Reserve seinen ersten Trainerjob aufnahm und noch heute seinen Arbeitsplatz und Wohnsitz hat. Nach drei Jahren beim TSV übernahm Teofilovic das Amt als Übungsleiter beim TSV Aschbach. Nach gut einem Jahr Pause als Coach, freut er sich nun auf eine neue Herausforderung bei Kreisligist Dettelbach. Teofilovic ist sich dabei laut einer Pressemitteilung des Vereins über die nicht gerade einfache Situation beim Bezirksliga-Absteiger im Klaren. „Ich freue mich, dass ich einen Verein wie Dettelbach übernehmen kann. Ich weiß, dass die Situation im Moment nicht optimal ist, aber ich werde alles tun, dass ich zusammen mit den Spielern, dem Trainerteam der 2. Mannschaft und den Betreuern so schnell wie möglich aus dieser Krise herauskomme", äußert er zu seinen ersten Eindrücken im neuen Verein und setzt sich und der Mannschaft direkt klare Ziele: „Ich weiß, dass vor uns viel Arbeit liegt und ich habe gesehen, dass die Mannschaft Potenzial hat. Unser Ziel muss bis zur Winterpause ein einstelliger Tabellenplatz sein.“

Teofilovic löst das Interims-Trainergespann um Daniel Rügamer und Kurt Amrein ab, die in der laut Klub „schwierigsten Phase des Vereins seit dessen Fusion 2009“ eingesprungen waren. Sie betreuten an den ersten vier Spieltagen sowohl das Kreisligateam als auch die Reserve. (PM)

Schlagworte

  • Dettelbach
  • Thomas Mewis
  • Arbeitsplätze
  • FC Schweinfurt
  • Karriere und beruflicher Werdegang
  • Thomas Freund
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!