FUSSBALL: LANDESLIGA

Geesdorf kassiert die erste Niederlage

Vatan Spor Aschaffenburg – FC Geesdorf 2:1 (0:0). Bei Vatan Spor Aschaffenburg kassierte der FC Geesdorf am Sonntag die erste Niederlage der noch jungen Saison. Diese war laut FC-Betreuer Patrick Werner zwar „ärgerlich, aber letztlich auch verdient“, wie er nach der Partie sportlich fair zu Protokoll gab.

Geesdorf kam auf dem Kunstrasenplatz schon zu Beginn nicht gut ins Spiel, ließ sich von den stürmischen Platzherren beeindrucken. Letztlich hatten die Gäste Glück, dass Vatan Spor in Durchgang eins mit seinen Chancen wucherte und viele gute Einschussmöglichkeiten liegenließ. „Wir können uns bei Keeper Dominik Holzmann bedanken, dass es zur Halbzeit 0:0 stand. Wir sind vor der Pause mit einem blauen Auge davongekommen“, so Werner, der in den ersten 45 Minuten aber auch die eine oder andere Chance der Seinen gesehen hatte, die nicht genutzt worden war.

Führung durch Vincent Held

Nach dem Pausentee lief es dann besser für die Gäste, die ein paar kleine Veränderungen vorgenommen hatten, die sich positiv aufs Spiel auswirkten. Beim Geesdorfer Führungstreffer von Vincent Held (52.) half aber auch Tim Bergmann, Keeper der Gastgeber, tatkräftig mit, der Helds Schuss von der Strafraumkante fahrlässig durch die Handschuhe gleiten ließ.

Vatan Spor reagierte mit wütenden Angriffen und drückte vehement auf den Ausgleich. Dass der Sturmlauf von Erfolg gekrönt war, hatte sich Geesdorf aber auch selbst zuzuschreiben, der es dem Gegner in der Folgezeit laut Werner zu einfach machte. So gingen beiden Aschaffenburger Treffern Unachtsamkeiten in der FC-Abwehr voraus. Beim Ausgleichstreffer von Sinan Kaplan (60.) ließ man den Aschaffenburger nach einem Freistoß sträflich frei zum Kopfball kommen. Und auch beim Vatan-Spor-Siegtreffer – Ege Noyan fand mit einer Flanke seinen Bruder Ünal (83.) – gewährte man dem Torschützen zu viel Raum. „Eine Niederlage, die zwar ärgerlich war, die uns allerdings nicht aus dem Konzept bringt“, fasste FC-Betreuer Werner das Geschehen nach dem Schlusspfiff zusammen.

Geesdorf: Holzmann - Kober, Weiglein, Fischer (82., Saine), Staudt, Held, Rößner (60., Reuß), Mbala, Lehrmann, Jannik Feidel, Fabio Feidel. Schiedsrichter: Arnold (Waldberg). . Zuschauer: 230. Tore: 0:1 Held (52.), 1:1 Kaplan (60.), 2:1 Ünal Noyan (83.) Gelb-Rot: Alexander (Vatan Spor/87.).

Rückblick

  1. Geesdorf sagt Begegnung mit dem Tabellenführer ab
  2. Geesdorfs Grünschnäbel werden arg gerupft
  3. Geesdorfer Spitzenspiele
  4. Gemischte Gefühle beim FC Geesdorf
  5. Erneuter Rückschlag für die Geesdorfer
  6. Geesdorf macht zwei Schritte nach vorne
  7. Verfolgerduell in Oberfranken
  8. Der FC Geesdorf ist aus dem Tritt gekommen
  9. Steckt Geesdorf die Pleiten weg?
  10. FC Geesdorf tut zu wenig für sein Glück
  11. Geesdorfs Trainer triffft auf einen Ziehvater
  12. Die Erfolgsserie des FC Geesdorf ist gerissen
  13. Geesdorfs Lage ist weiter sehr komfortabel
  14. Der FC Geesdorf steht im Herbst in voller Reife
  15. Dem FC Geesdorf droht ein herber Verlust
  16. Der FC Geesdorf bleibt oben dran
  17. Geesdorf siegt nach starkem Endspurt
  18. Für den FC Geesdorf ist die Tabelle Tabu
  19. Der FC Geesdorf siegt beim Verfolger
  20. Der FC Geesdorf muss Jannik Feidel ersetzen
  21. Der FC Geesdorf bevorzugt das Unentschieden
  22. Was Geesdorf aus Gegentoren lernen will
  23. FC Geesdorf mit spätem Ausgleich
  24. FC Geesdorf zu Gast in der Schießbude
  25. Geesdorf findet zu wenig Lücken
  26. FC Geesdorf: Tabellenführer für eine Nacht?
  27. Kleiner Dämpfer für den FC Geesdorf
  28. Geesdorfs Bayerntreffer-Held im Fernsehen
  29. FC Geesdorf wieder in bester Laune
  30. FC Geesdorf fordert den Liga-Neuling heraus
  31. Der FC Geesdorf sammelt Lob und drei Punkte
  32. Wie hat Geesdorf die erste Niederlage verkraftet?
  33. Vincent Held und sein Bayerntreffer
  34. Geesdorf kassiert die erste Niederlage
  35. FC Geesdorf absolviert Spitzenspiel auf Kunstrasen
  36. Geesdorfs Blitze treffen Haibach sechsmal
  37. Der FC Geesdorf trifft auf den Titelfavoriten
  38. Der FC Geesdorf wirbt noch um Geduld
  39. Vincent Held schießt Geesdorf zum Sieg
  40. Geesdorf erkämpft zum Auftakt einen Punkt
  41. Noch ein Transfercoup des FC Geesdorf
  42. Der FC Geesdorf scharrt mit den Hufen
  43. Trainer Feidel spürt die Aufbruchstimmung
  44. Abwärtstrend nach tollem Saisonstart
  45. Geesdorf verliert auch beim Letzten
  46. Geesdorf geht in eine kurze Pause
  47. Geesdorf findet beim 3:5 keine Kraft
  48. Geesdorf muss an die Grenzen gehen
  49. Geesdorf schaut schon über die Saison hinaus
  50. Geesdorf gibt sich geläutert

Schlagworte

  • Geesdorf
  • Thomas Mewis
  • FC Geesdorf
  • Landesliga Nordwest
  • Landesligen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!