KEGELN: REGIONALLIGA FRAUEN

Marktbreit unter Hochspannung zum Titel

Die Frauen des SKC Germania Marktbreit mit (von links) Katharina Kleinschroth, Julia Weiß, Anja Obernöder, Ute Endres, Theresa Tiedemann, Nadine Malloy, Yvonne Schneider und Natascha Spiegel haben den größten Erfolg der Vereinsgeschichte geschafft. Sie sicherten sich in einem echten Endspiel den Titel in der Regionalliga Oberfranken/Unterfranken und spielen kommende Saison erstmals in der Landesliga.
Die Frauen des SKC Germania Marktbreit mit (von links) Katharina Kleinschroth, Julia Weiß, Anja Obernöder, Ute Endres, Theresa Tiedemann, Nadine Malloy, Yvonne Schneider und Natascha Spiegel haben den größten Erfolg der Vereinsgeschichte geschafft. Sie sicherten sich in einem echten Endspiel den Titel in der Regionalliga Oberfranken/Unterfranken und spielen kommende Saison erstmals in der Landesliga. Foto: Hartmut Hess

„Auf unseren Meister-T-Shirts wird stehen: „Ups – we did it again“, verriet Yvonne Schneider von den Sportkeglerinnen des SKC Germania Marktbreit nach dem Heimsieg im Endspiel gegen die bisher punktgleichen Sportfreunde aus Warmensteinach. „Ups“ beschreibt die Überraschung über den Titelgewinn, der zweite Teil der Aufschrift die Tatsache, dass die Marktbreiterinnen wissen, wie man Aufstiege feiert. Denn sie taten es erst vor zwei Jahren, als sie in die Regionalliga Oberfranken/Unterfranken zurückgekehrt waren.

Das „Endspiel“ begann im Startpaar alles andere als gut. Bei Theresa Tiedemann lief es nicht besonders. Katharina Kleinschroth musste wegen Rückenproblemen auf halbem Weg passen, so dass Nadine Malloy einsprang. Das führte dazu, dass die Gäste im Startpaar bis zu über 100 Holz vorne lagen. Die Titelchance hielten im Mittelpaar Yvonne Schneider und Natascha Spiegel aufrecht, die eine ordentliche Vorstellung ablieferten. Beide gewannen, glichen zum 2:2 aus und reduzierten den Rückstand im Mannschaftsergebnis auf nur noch 22 Holz.

Im Schlusspaar ruhten die Hoffnungen auf den stärksten Marktbreiterinnen. Julia Weiß und Anja Obernöder lieferten sich einen beherzten Kampf mit den Warmensteinacherinnen Katja Schmidt und Katrin Reinsch. Die Endphase stürzte beide Mannschaften samt Anhängern in eine emotionale Achterbahnfahrt. Doch Anja Obernöder war die mentale Belastung kaum anzumerken. Auch Julia Weiß agierte so impulsiv wie ein Eisberg.

Was für den Betrachter emotionslos wirkte, war der Schlüssel zum Erfolg: Die Fokussierung und totale Konzentration des Schlusspaars der Gastgeberinnen. Der Sieg hing an einem seidenen Faden, die Gästespielerinnen legten vor, und es gab ein einen Rückstand im Mannschaftsergebnis aufzuholen. Mit der Tagesbestleistung von 564 Holz stellte Anja Obernöder mit ihrem letzten der 120 Schub die Weichen zum Sieg.

Die Marktbreiter Schnittbeste Julia Weiß (Saisonschnitt 544) räumte noch einen Kegel. Ihre Gegnerin Katrin Reinsch vermochte nicht mehr zu kontern. „Normal habe ich gegen die Liga-Beste Katja Schmidt keine Chance“, erklärte Anja Obernöder. Aber Schmidt scheiterte an ihren Nerven und verlor mit 28 Holz Unterschied.

Um 16.54 Uhr war die Entscheidung gefallen. Eberhard Knöchel rechnete am schnellsten und verkündete den Meistertitel, worauf ein „Landesliga, Landesliga – hey, hey“ durch das Keglerheim an der Buheleite schallte. Am Ende siegten die Gastgeberinnen mit 5:3. Bei 3105 Holz hatten sie nur mickrige drei Kegel mehr zu Fall gebracht als die Gäste. Schien es lange, als hätte sich Yvonne Schneider mit der Aufstellung verzockt, hatte sie am Ende doch alles richtig gemacht, denn erstens reichte es zum Sieg und wie eine Zuschauerin feststellte: „zählt unter dem Strich nur der Titel“.

„Die Marktbreiterinnen sind verdiente Meisterinnen, denn sie haben innerhalb von sieben Tagen mit uns und Bischberg zwei starke Mannschaften geschlagen“, brachte Warmensteinachs Spielführerin den Meisterschafts-Ausgang auf den Punkt, während im Hintergrund „simply the best“ aus dem Lautsprecher dudelte. „Wir wünschen euch viel Holz in der Landesliga, ihr seid jung und habt es drauf“, sagte die faire Verliererin und gab den Germania-Keglerinnen den Auftrag mit, die Regionalliga Oberfranken /Unterfranken in der Landesliga gut zu vertreten.

„Da schauen wir mal, was unsere Mädels nach dem ungeplanten Erfolg noch so machen“, gab sich Vorsitzender Hermann Schneider pragmatisch und versprach eine große Meisterfeier. „Wir haben unsere starke Saison 2015/16 nochmals toppen können“, stellte Yvonne Schneider fest. In der Mannschaft ist Nadine Malloy mit 30 Jahren die jüngste, ihre Mutter Ute Endres die älteste Spielerin. Leistungsmäßig gab es bei den Marktbreiterinnen in dieser Saison wenige Ausreißer nach unten, was ein starkes Kollektiv ergab.

Die Statistik des Spiels

Regionalliga Frauen

Germania Marktbreit – SSV Warmensteinach 5:3 (3105:3102)

Theresa Tiedemann – Beetz 2:2 (494:530)

Katharina Kleinschroth (226)/Nadine Malloy (228) – Bablitschky 1:3 (454:510)

Yvonne Schneider – Bloß 2:2 (529:485)

Natascha Spiegel – Hofmann 3:1 (532:503)

Julia Weiß – Kathrin Reinsch 1:3 (534:538)

Anja Obernöder – Schmidt 3,5:0,5 (564:536)

Regionalliga Ofr./Ufr. Frauen
 
TSV Lahm – RSC Oberhaid 5:3  
FW Gestungshausen – SKV Bad Brückenau 3:5  
Hubertus Schönbrunn – DSKC Neustadt 7:1  
Steig Bindlach II – SKK Bischberg 1:7  
Germania Marktbreit – SSV Warmensteinach 5:3  
 
1. (1.) Germania Marktbreit 18 94 28 : 8  
2. (2.) SSV Warmensteinach 18 91.5 26 : 10  
3. (3.) SKK Bischberg 18 88.5 26 : 10  
4. (4.) SKV Bad Brückenau 18 91.5 25 : 11  
5. (5.) Hubertus Schönbrunn 18 75 18 : 18  
6. (6.) DSKC Neustadt 18 63 15 : 21  
7. (7.) FW Gestungshausen 18 58 13 : 23  
8. (9.) TSV Lahm 18 55.5 11 : 25  
9. (8.) Steig Bindlach II 18 51 10 : 26  
10. (10.) RSC Oberhaid 18 52 8 : 28  
 

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktbreit
  • Hartmut Hess
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!