MOTORSPORT

Klaus Hoffmann will aufs Podest

In Eichenbühl geht an diesem Wochenende das Bergrennen über die Motorsportbühne. Warum sich ein Kitzinger Chancen in der Gesamtwertung ausrechnet.
Klaus Hoffmann vom AMC Kitzingen peilt in seinem Opel Astra V8-Renner in Eichenbühl das Gesamtsiegerpodest an. Foto: Foto: Hartmut Hess
Mit dem 52. Eichenbühler Bergrennen steht an diesem Samstag und Sonntag das vorletzte Saisonrennen in der deutschen Automobil-Bergrennmeisterschaft ins Haus. Der MSC Erftal veranstaltet das Rennen im Miltenberger Landkreis seit zwei Jahren als Nachfolger des GAMSC Würzburg und auch der AMC Kitzingen ist mit vier Fahrern vertreten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen