FUSSBALL: LANDESLIGA

Der FC Geesdorf sammelt Lob und drei Punkte

Beim 3:1 gegen Fuchsstadt steckt Geesdorf einen Rückstand weg - und entdeckt neben dem erneuten Torschützen Vincent Held einen weiteren erfolgreichen Protagonisten.
Verdrängungswettbewerb: Der Geesdorfer Dominik Kober (links) hat im Zweikampf mit Fuchsstadts Simon Bolz die Nase vorn. Foto: Andreas Stöckinger
Auch ein 0:1-Rückstand zur Halbzeit hat den FC Geesdorf nicht irritieren können. Mit dem in allen Belangen verdienten Erfolg mischt die Mannschaft von Spielertrainer Jannik Feidel weiter ganz vorne in der Tabelle mit. „Reaktion zeigen nach dem 1:2 zuletzt in Aschaffenburg. Das war ein Schritt in die richtige Richtung“, erklärte der 23-jährige Anführer seiner Elf. Wieder war Geesdorf mit einer zur Hälfte aus Neuzugängen formierten Mannschaft aufgelaufen. Die Neuen greifen bestens, das zeigte allein der Blick auf die Torschützen. In Vincent Held traf der Überflieger auch diesmal – schon zum ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen