HANDBALL: BEZIRKSOBERLIGA

Markus Reinhart behält kühlen Kopf

Der SV Michelfeld gewinnt das Ortsderby gegen Marktsteft durch ein Tor in letzter Sekunde.
Gegner im Anflug: Michelfelds Spielertrainer Maximilian Häckner (rechts) stellte sich dem Marktstefter Marius Olbrich entgegen. Foto: Foto: Jürgen Sterzbach
Als Markus Reinhart in der allerletzten Sekunde das Siegtor erzielt hatte, kannte der Jubel auf Seiten des TV Michelfeld keine Grenzen mehr. Als unmittelbar danach die Schlusssirene erklang, da stürmte der Anhang auf das Feld, um mit seinen Spielern das 19:18 (6:11) über den TV Marktsteft im Derby und Spitzenspiel der Handball-Bezirksoberliga zu feiern. Nur zweimal überhaupt in Führung Nur zweimal überhaupt lag Michelfeld in der gesamten Partie in Führung, ganz am Anfang und ganz am Ende. Lukas Mösleins Tor nach 37 Sekunden leitete das Ortsderby in der proppenvollen Marktstefter Mehrzweckhalle ein, in der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen