„Man kommt der absoluten Wahrheit näher“

Ein kluger Kopf seines Sports: Thomas Steinhauser.
Foto: FOTO Andreas Stöckinger | Ein kluger Kopf seines Sports: Thomas Steinhauser.

Als wir am vergangenen Mittwochabend mit Thomas Steinhauser sprechen, spitzt sich rund um die Bonner Museumsmeile das Duell um die Vorherrschaft in der Schachwelt zu. Mit einem Remis wird der Inder Viswanathan Anders wenig später seinen Titel gegen den Russen Wladimir Kramnik verteidigt haben. Steinhauser (29) gehörte 1997 zu den Gründern der Schachmannschaft in Prichsenstadt. Ihm stellten wir unter anderem die Frage, ob Schach Sport sei. Frage: Stören wir Sie gerade beim entscheidenden Kampf um die Schachweltmeisterschaft? Thomas Steinhauser: Ich sitze gerade in meinem Büro, und im Hintergrund läuft ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung