Rödelsee

Rödelsee fehlen Größe und Klasse

Maximilian Häckner im Anflug auf das Bad Blankenburger Tor. Paul Weyhrauch (rechts) und Marcel Werner geben Rödelsees zweifachem Torschützen Geleitschutz.
Foto: Hans Will | Maximilian Häckner im Anflug auf das Bad Blankenburger Tor. Paul Weyhrauch (rechts) und Marcel Werner geben Rödelsees zweifachem Torschützen Geleitschutz.

„Wo hätten wir denn sonst noch einen Punkt holen können, wenn nicht heute?“, meinte Radovan Suchy, Trainer des TSV Rödelsee nach der 24:34 (12:19)-Heimpleite gegen den HSV Blankenburg. Doch von einem Punktgewinn waren die Gastgeber meilenweit entfernt, denn die Gäste führten über die gesamte Spielzeit deutlich und ließen einen Zweifel am Auswärtssieg aufkommen. „Die erste Halbzeit war miserabel“, stellte Rödelsees Co-Trainer Ozren Kvrgic knallhart fest. Ohne den verletzten Jannik Renz fehlte es den Hausherren an Durchschlagskraft und – mit Ausnahme von Dennis Orf – auch ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!