Kitzingen

Sieben Starter mit Heimvorteil

Tim Wermuth (TG Kitzingen) stellt sich am Wochenende Bayerns Elite und genießt dabei Heimrecht im Sickergrund.
Foto: Theo Kiefner | Tim Wermuth (TG Kitzingen) stellt sich am Wochenende Bayerns Elite und genießt dabei Heimrecht im Sickergrund.

Nach dem erfolgreich durchgeführten Bayerncup vor zwei Jahren richtet die Leichtathletik-Abteilung der TG Kitzingen am 14. und 15. Juli im Sickergrundstadion die bayerischen Meisterschaften der U 16- und U 23-Junioren aus.

Im 100-Meter-Lauf kommt es dabei zum Wiedersehen zwischen Nick Kocevar (TSV Bad Endorf), dem Fünften bei der U 18-Weltmeisterschaft in Nairobi im vergangenen Jahr, und Tim Wermuth (TG Kitzingen). „Beide sind im letzten Jahr schon bei der bayerischen Meisterschaft über 200 Meter gegeneinander gelaufen“, berichtet Andreas Lapp, Abteilungsleiter des Ausrichters. Wermuth lief zuletzt mit 10,96 Sekunden erstmals in diesem Jahr eine Zeit unter elf Sekunden. Mit Hendrik Gühlen haben die Kitzinger zudem einen weiteren aussichtsreichen Teilnehmer im Feld. Wermuth und Gühlen starten ebenfalls im 200-Meter-Lauf. Über 400 Meter misst sich Alexander Ludwig (TG Kitzingen) mit der landesweiten Konkurrenz.

Mit Pascal Denninger (TG Kitzingen) meldeten die Gastgeber einen Hürdenläufer über 110 Meter. Zugleich misst sich Denninger mit der bayerischen Elite im Stabhochsprung. Als amtierender Süddeutscher und frisch gekürter Deutscher Meister im Hochsprung bei den U 23-Junioren tritt Lucas Mihota (LG Stadtwerke München) im Sickergrundstadion an. Mit aktuell 2,16 Meter liegt er in der aktuellen deutschen Bestenliste auf Rang sieben.

Hochklassig besetzt ist der Wettbewerb im Weitsprung. „Das wird sehr spannend“, freut sich Lapp auf weite Sprünge. Zwischen Yannick Wolf (LG Stadtwerke München), der mit 7,53 Metern auf dem zweiten Platz der deutschen Bestenliste geführt wird, Vereinskollege David Faltenbacher und dem Aschaffenburger Sebastian Spinnler könnte sich ein Kampf um den ersten Platz ergeben. Mit Paul Walschburger und David Kirch (beide LG Stadtwerke München) sind auch beim Dreisprung zwei bundesweit erfolgreiche Springer am Start. Lokalmatador Florian Düll (TG Kitzingen) stellt sich in beiden Disziplinen dem Wettbewerb.

Bei den U 23-Juniorinnen konzentriert sich Katrin Fehm (ESV Amberg) auf ihren Start über 100 Meter. Auf dieser Stecke wird die Oberpfälzerin im laufenden Jahr mit 11,45 Sekunden unter den zehn besten deutschen Sprinterinnen geführt. Um sich für die Europameisterschaft in Berlin zu qualifizieren, müsste sie durchaus mögliche 11,35 Sekunden erreichen. Über 200 Meter erfüllt die 20-Jährige bereits die Norm. Bereits vor zwei Jahren erreichte sie bei der U 20-WM im polnischen Bydgoszcz mit der DLV-Staffel über 100-Meter den dritten Platz. Gegen sie antreten wird unter anderem Maresa Klingert (TG Kitzingen), deren Bestzeit bei 12,28 Sekunden liegt. Klingert ist zudem für den 200-Meter- und 400-Meter-Lauf gemeldet.

Über 3000 Meter schnell unterwegs ist Miriam Dattke (LG Regensburg) und führt die deutsche Bestenliste der Frauen derzeit mit 9:12 Minuten an. Im Stabhochsprung sind drei Athletinnen für Kitzingen gemeldet, die im laufenden Jahr bereits eine Höhe von 3,80 Meter übersprungen haben, darunter Noemi Rentz (TSV Gräfelfing). Auch die 17-Jährige Julia Zintl (LG Stadtwerke München) darf wegen ihrer bisherigen Erfolge als Bayerische und Süddeutsche Meisterin in ihrer Altersklasse, mit einer Sondergenehmigung bereits im älteren Jahrgang starten. Mit Luisa Moser (TG Kitzingen) meldeten die Gastgeber eine Starterin im Dreisprungwettbewerb.

„Auch bei den Schülern und Junioren sind einige vielversprechende Talente aus ganz Bayern dabei“, freut sich Lapp auf die Wettbewerbe. Besonders motiviert erwartet er die Teilnehmer, die zum ersten Mal bei einer Bayerischen Meisterschaft in ihrer Disziplin starten. Am Samstag starten die Wettkämpfe um 12 Uhr, am Sonntag bereits um 10 Uhr.

Zeitplan der bayerischen Meisterschaft

U23-Junioren

Samstag, 14. Juli: 12:00 Dreisprung, 15:15 100 Meter Vorlauf, 16:15 100 Meter Endlauf, 17:10 4x100 Meter Staffel, 17:45 Weitsprung, 18:10 400 Meter Hürden, 19:10 800 Meter, 19:45 Speerwurf.

Sonntag, 15. Juli: 10:00 Stabhochsprung, 11:15 Kugelstoßen, 13:05 Diskus, 13:25 110 Meter Hürden Endlauf, 14:15 200 Meter Vorlauf, 15:00 Hochsprung, 15:35 200 Meter Endlauf, 16:40 400 Meter, 16:55 1500 Meter.

U23-Juniorinnen

Samstag, 14. Juli: 14:45 Dreisprung, 15:00 100 Meter Vorlauf, 16:10 100 Meter Endlauf, 17:15 4x100 Meter Staffel, 18:00 400 Meter Hürden, 19:00 Weitsprung, 19:05 800 Meter, 19:45 Speerwurf, 19:55 3000 Meter.

Sonntag, 15. Juli: 11:00 Hochsprung, 11:15 Kugelstoßen, 13:05 100 Meter Hürden Vorlauf, Diskus, 14:00 200 Meter Vorlauf, 14:40 100 Meter Hürden Endlauf, 15:30 200 Meter Endlauf, 15:50 Stabhochsprung, 16:30 400 Meter, 16:50 1500 Meter.

U15-Junioren

Samstag, 14. Juli: 12:00 Dreisprung, 13:40 80 Meter Hürden Vorlauf, 14:15 Diskus, 14:45 80 Meter Hürden Endlauf, 17:00 4x100 Meter Staffel Vorlauf, Kugelstoßen, 17:45 300 Meter Hürden, 18:25 4x100 Meter Staffel Endlauf, 18:55 800 Meter, 20:15 3000 Meter.

Sonntag, 15. Juli: 10:00 Weitsprung, 11:40 100 Meter Vorlauf, 12:40 100 Meter Zwischenlauf, 13:45 100 Meter Endlauf, 14:00 Stabhochsprung, 15:50 Speerwurf, 16:10 300 Meter.

U15-Juniorinnen

Samstag, 14. Juli: 12:00 Diskus, 13:00 80 Meter Hürden Vorlauf, 14:10 80 Meter Hürden Endlauf, 14:35 Hochsprung, 14:45 Dreisprung, 15:15 Kugelstoßen, 16:40 4x100 Meter Staffel Vorlauf, 17:30 300 Meter Hürden, 18:15 Speerwurf, 18:20 4x100 Meter Staffel Endlauf, 18:45 800 Meter, 19:20 2000 Meter.

Sonntag, 15. Juli: 11:00 100 Meter Vorlauf, 12:15 100 Meter Zwischenlauf, 12:30 Stabhochsprung, 13:35 100 Meter Endlauf, 15:30 Weitsprung, 15:50 300 Meter.

U14-Junioren

Samstag, 14. Juli: 13:20 80 Meter Hürden Vorlauf, 13:40 Kugelstoßen, 14:35 80 Meter Hürden Endlauf, 15:45 Diskus, 17:30 Stabhochsprung, 18:30 Hochsprung, 18:55 800 Meter, 19:45 3000 Meter.

Sonntag, 15. Juli: 11:15 100 Meter Vorlauf, 11:30 Weitsprung, 12:30 100 Meter Zwischenlauf, 13:40 100 Meter Endlauf, 14:40 Speerwurf.

U14-Juniorinnen

Samstag, 14. Juli: 12:00 Diskus, 12:40 80 Meter Hürden Vorlauf, 13:40 Kugelstoßen, 14:00 80 Meter Hürden Endlauf, 14:30 Stabhochsprung, 16:40 Speerwurf, 18:30 800 Meter, 19:20 2000 Meter.

Sonntag, 15. Juli: 10:30 100 Meter Vorlauf, 12:00 100 Meter Zwischenlauf, 12:30 Hochsprung, 13:30 100 Meter Endlauf, 13:40 Weitsprung.

Themen & Autoren
Kitzingen
Jürgen Sterzbach
Alexander Ludwig
Stabhochsprung
Stadtwerke München
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!