Klopp: Impfung ist keine Freiheitsbeschränkung

Jürgen Klopp       -  Für Liverpools Trainer Jürgen Klopp ist die Verweigerung einer Corona-Impfung wie Alkohol am Steuer.
Foto: Rui Vieira/AP/dpa | Für Liverpools Trainer Jürgen Klopp ist die Verweigerung einer Corona-Impfung wie Alkohol am Steuer.

Die gesetzlichen Bestimmungen dagegen seien auch „nicht dazu da, mich zu schützen, wenn ich zwei Bier trinke und fahren will, es ist zum Schutz anderer Leute, weil ich betrunken bin, und wir akzeptieren das als ein Gesetz”, sagte Klopp. Er habe sich nicht nur impfen lassen, um sich gegen das Virus abzusichern, sondern auch die Menschen um ihn herum, fügte Klopp hinzu. „Ich verstehe nicht, warum das eine Einschränkung der Freiheit ist. Wenn es so ist, dann ist das Verbot betrunken zu fahren auch eine Freiheitsbeschränkung”, meinte er.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung