Corona-Fälle bei München - Mannheim vorerst mit Vorsprung

Lean Bergmann       -  Mannheims Torschütze Jordan Szwarz (r) jubelt mit Mannschaftskamerad Lean Bergmann über ein Tor.
Foto: Uwe Anspach/dpa | Mannheims Torschütze Jordan Szwarz (r) jubelt mit Mannschaftskamerad Lean Bergmann über ein Tor.

Die Adler Mannheim haben die coronabedingte Spielabsage des EHC Red Bull München genutzt, um sich an der Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zumindest vorübergehend vom Rivalen abzusetzen. Der topbesetzte Titelkandidat gewann gegen Aufsteiger Bietigheim Steelers problemlos mit 6:2 (3:1, 1:1, 2:0). Damit haben die Mannheimer drei Punkte mehr als München, aber auch eine Partie mehr ausgetragen. Wegen Corona-Fällen im Team war das bayerische Derby der Münchner gegen die Nürnberg Ice Tigers abgesagt worden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung