„Sprachlos” - Heftiges Zweitrunden-Aus für Kohlschreiber

Philipp Kohlschreiber       -  Philipp Kohlschreiber war gegen Bautista Agut chancenlos.
Foto: Frank Molter/dpa | Philipp Kohlschreiber war gegen Bautista Agut chancenlos.

Im Olympia-Muskelshirt mit der Aufschrift „Germany” erfüllte Titelkandidat Alexander Zverev noch den einen oder anderen Autogrammwunsch. Mit zwei Sicherheitsmännern an der Seite verschwand er dann vom Trainingsplatz. Für Philipp Kohlschreiber fanden dagegen auf einem Matchcourt kurz zuvor die Australian Open nach einem „armseligen” Auftritt ein unerklärliches Ende. Der 38-Jährige war am Donnerstag in Melbourne nach seiner Klatsche gegen den spanischen Top-20-Spieler Roberto Bautista Agut „sprachlos” und fühlte sich wie mit „zwei linken Schuhen”.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!