„Kopfsache”: Augsburger Ängste gegen funkelnde Kölner

Heiko Herrlich       -  Ist mit Augsburg gegen Köln gefordert: FCA-Coach Heiko Herrlich.
Foto: Arne Dedert/dpa | Ist mit Augsburg gegen Köln gefordert: FCA-Coach Heiko Herrlich.

Als erfahrener Augsburger Abstiegskampf-Manager genügt Stefan Reuter ein Blick auf die Tabelle, um die Dimension des Duells mit dem am Abgrund stehenden 1. FC Köln zu erfassen. Und so spricht Reuter von einem „klassischen Sechs-Punkte-Spiel” zum Auftakt des 31. Bundesliga-Spieltags am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN) in der heimischen Fußball-Arena. Ein Sieg - und alles wäre gut, wie Trainer Heiko Herrlich sagte: „Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen, damit Köln uns nicht mehr einholen kann.” Der FCA könnte bei dann zehn Punkten Vorsprung auf den Vorletzten aus Köln nicht mehr direkt ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!