Kroatien feiert Achtelfinale: „Land namens Modric”

Fußball-Künstler       -  Kroatien feierte nach dem Sieg gegen Schottland Starspieler Luka Modric (r).
Foto: Petr David Josek/AP Pool/dpa | Kroatien feierte nach dem Sieg gegen Schottland Starspieler Luka Modric (r).

Am Abend nach dem emotionalen Achtelfinaleinzug bangten Luka Modric & Co. im Teamquartier in Istrien vergeblich vor dem TV. In der Nachspielzeit der Gruppe E bekamen sie ausgerechnet den Gegner, dem sie so gerne in der Runde der letzten 16 aus dem Weg gegangen wären. Spanien sei der „härteste Gegner”, sagte Nationaltrainer Zlatko Dalic und hatte Stunden vor dem 5:0-Ausrufezeichen der Iberer noch über deren bis dato schlechte Chancenausbeute gesprochen. Das holte die Auswahl von Trainer Luis Enrique dann beim 5:0 gegen die Slowakei eindrucksvoll nach.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung