Darmstadt

KSC bleibt oben dran - Jahn Regensburg besiegt Paderborn

Zweikampf       -  Jan Elvedi von Jahn Regensburg (l) und Sven Michel vom SC Paderborn im Zweikampf um den Ball.
Foto: Matthias Balk/dpa | Jan Elvedi von Jahn Regensburg (l) und Sven Michel vom SC Paderborn im Zweikampf um den Ball.

Die Badener setzten sich beim SV Darmstadt 98 mit 1:0 (0:0) durch und rückten zumindest über Nacht bis auf drei Zähler an die Rivalen heran. Kyoung-Rok Choi erzielte in der 52. Minute das entscheidende Tor für den KSC. Darmstadt befindet sich als Tabellen-14. mit 25 Punkten weiter mitten im Abstiegskampf. Dabei übernahmen die Südhessen nach einem ausgeglichenen Start recht schnell die Initiative. Einer möglichen Führung der Hausherren stand aber der Karlsruher Torwart Marius Gersbeck im Weg.

Auch ohne ihren wegen eines positiven Corona-Tests fehlenden Trainer Mersad Selimbegovic haben die Oberpfälzer eine erfolgreiche Generalprobe für ihr DFB-Pokal-Viertelfinale hingelegt und konnten sich mit dem 1:0 (0:0) gegen den SC Paderborn Luft im Abstiegskampf verschaffen. Die lange ebenbürtigen Paderborner haben dagegen den Schritt in die obere Tabellenhälfte verpasst und liegen nur noch zwei Punkte vor dem Jahn, der nun 29 Zähler auf seinem Konto hat.

© dpa-infocom, dpa:210226-99-612460/2

Torjubel       -  Die Spieler vom Karlsruher SC feiern das 1:0 bei Darmstadt 98.
Foto: Thomas Frey/dpa | Die Spieler vom Karlsruher SC feiern das 1:0 bei Darmstadt 98.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
2. Fußball-Bundesliga
Darmstadt 98
Jahn Regensburg
Karlsruher SC
SC Paderborn 07
SSV Jahn Regensburg
SV Darmstadt 98
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!