Karlsruhe

KSC wendet Insolvenz ab - 20 Millionen Euro weniger Schulden

Karlsruher SC       -  Der KSC hat die Insolvenz abgewendet.
Foto: Uli Deck/dpa | Der KSC hat die Insolvenz abgewendet.

Dieser Schritt glückte dank entsprechender Vergleichs- und Abgeltungsvereinbarungen mit den Hauptgläubigern Michael Kölmel und Günter Pilarsky sowie einer sechs Millionen Euro hohen Finanzspritze regionaler Investoren, wie es in der Mitteilung heißt. Damit wurde der Schuldenstand laut KSC-Angaben von über 30 auf rund zehn Millionen Euro reduziert.

„Unser großer Dank gilt unseren Hauptgläubigern und dem „Bündnis KSC” sowie allen Beteiligten in den Gremien des KSC und den beteiligten Beratern”, sagte Geschäftsführer Michael Becker. Mit dem ersten erfolgreichen Teil der Sanierung des Traditionsclubs könne man nun positiver in die Zukunft schauen.

Kölmel und Pilarsky hatten zuvor auf Forderungen in Millionenhöhe verzichtet, beide erhalten im Gegenzug KSC-Aktien. Das „Bündnis KSC”, ein Zusammenschluss neun regionaler Unternehmen und Unternehmer, zeichnet im Rahmen einer Kapitalerhöhung Aktien im Wert von sechs Millionen Euro.

Der KSC hat bislang keine Kandidaten für die Nachfolge des zurückgetretenen Präsidenten Ingo Wellenreuther. „Uns ist bislang kein Kandidat bekannt”, sagte Vize-Präsident Holger Siegmund-Schultze auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Fußball-Zweitligisten. Zunächst werde der Wahlausschuss des Vereins das weitere Vorgehen bestimmen. Weitere Informationen dazu gebe es nächste Woche. Eine Neuwahl werde auf jeden Fall vor der Mitgliederversammlung im Herbst stattfinden. Zwischenzeitlich waren 2263 Mitglieder bei der Online-Versammlung zugeschaltet.

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Aktien
Berater
Finanzinvestoren und Anleger
Ingo Wellenreuther
Karlsruher SC
Michael Becker
Schuldenprobleme
Schuldenstand
Unternehmer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!