Berlin

Leipzig und Gladbach drohen Hammer-Gegner

Julian Nagelsmann       -  Könnte mit Leipzig einen schweren Brocken als nächsten Gegner in der Königsklasse bekommen: RB-Coach Julian Nagelsmann.
Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa | Könnte mit Leipzig einen schweren Brocken als nächsten Gegner in der Königsklasse bekommen: RB-Coach Julian Nagelsmann.

Bei der Auslosung am Montag im schweizerischen Nyon (12.00 Uhr) treffen die beiden Fußball-Bundesligisten auf jeden Fall auf einen der Gruppensieger. Das heißt: Mögliche Kontrahenten der beiden Gruppenzweiten könnten Italiens Rekordmeister Juventus Turin mit dem Rekordtorschützen Cristiano Ronaldo, der FC Liverpool mit Coach Trainer Jürgen Klopp oder der FC Chelsea mit den Deutschen Kai Havertz, Timo Werner und Antonio Rüdiger sein.

Ausgeschlossen ist ein erneutes Aufeinandertreffen mit den Gruppensiegern Paris Saint-Germain für Leipzig oder Real Madrid für die Gladbacher. Auch nationale Duelle sind in dieser K.o.-Runde noch nicht möglich. Damit reduziert sich die Suche nach den Achtelfinalgegnern für beide Mannschaften auf lediglich fünf Kontrahenten. Neben Liverpool, Chelsea und Juve sind das noch Manchester City sowie für Leipzig Real Madrid und für Mönchengladbach Paris Saint-Germain.

In jedem Fall werden beide Bundesligisten gegen die Gegner aus Europas Fußballelite zunächst am 16./17. oder 23./24. Februar Heimspiele haben und dann auf des Gegners Platz am 9./10. oder 16./17. März antreten.

Im Gegensatz dazu werden den beiden souveränen deutschen Gruppensiegern FC Bayern München und Borussia Dortmund im Achtelfinale die nur scheinbar leichteren Gegner aus Lostopf zwei zugelost. Da zu den Gruppenzweiten unter anderem der in der Vorrunde schwächelnde FC Barcelona zählt, ist eine Paarung mit dem Team von Superstar Lionel Messi für beide Teams denkbar. Auch ein vorzeitiges Treffen des Titelverteidigers Bayern mit dem Europa-League-Sieger FC Sevilla ist eine der Los-Möglichkeiten.

Die Teams im Achtelfinale der Königsklasse:

Gruppensieger (Lostopf 1): FC Bayern München, Real Madrid, Manchester City, FC Liverpool, FC Chelsea, Borussia Dortmund, Juventus Turin, Paris Saint-Germain Gruppenzweite (Lostopf 2): Atlético Madrid, Borussia Mönchengladbach, FC Porto, Atalanta Bergamo, FC Sevilla, Lazio Rom, FC Barcelona, RB Leipzig

© dpa-infocom, dpa:201210-99-640184/2

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Atlético Madrid
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro
FC Barcelona
FC Bayern München
FC Chelsea London
FC Liverpool
FC Paris St. Germain
FC Sevilla
Juventus Turin
Jürgen Klopp
Kai Havertz
Lazio Rom
Lionel Messi
Manchester City
RB Leipzig
Real Madrid
Timo Werner
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!