Leverkusen

Leverkusens Retsos vor ungewisser Zukunft

Panagiotis Retsos       -  Kommt bei Bayer Leverkusen derzeit nicht so richtig zum Zuge: Panagiotis Retsos.
Foto: Ina Fassbender/POOL/AFP/dpa | Kommt bei Bayer Leverkusen derzeit nicht so richtig zum Zuge: Panagiotis Retsos.

Der Verteidiger hat bei den Rheinländern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Retsos kann sich aber einen Verbleib bei den Engländern vorstellen. „Ich würde schon gerne bei Sheffield bleiben”, sagte Retsos im „Kicker”, obwohl er bislang nur zu einen Kurzeinsatz kam. Der 21-Jährige wurde im Winter nach mehreren Verletzungsproblemen verliehen.

Bayer hat für den Griechen vor zwei Jahren 17,5 Millionen Euro Ablöse bezahlt, die dürften bei einem Verkauf derzeit nicht zu erzielen sein. „Panos braucht einen Verein, bei dem er einfach spielt. Auch in der kommenden Saison. Das ist wichtig für seine Karriere”, sagte Bayer-Geschäftsführer Rudi Völler. Denkbar ist daher auch ein weiteres Leihgeschäft.

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Fußballspieler
Panagiotis Retsos
Profi-Fußballer
Rudi Völler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!