Basketball, Bundesliga 2017/18, 6. Spieltag

Löwen Braunschweig
Logo s.Oliver Würzburg s.Oliver Würzburg
73 : 71
4. Viertel
wird aktualisiert...
aktualisieren
Live-Kommentar
  1. Die Würburger sind also zurück auf dem Boden der Realität angekommen. Schade, aber davon geht die Welt nicht unter. Das war's also aus Braunschweig. Bis zum nächsten Mal, sagt Freddy Löblein.
  2. Schnelles Foul von Hammonds an Klepeisz, der an die Linie geht. Er trifft den ersten und vergibt den zweiten!
  3. Wieder Robin Benzing, wieder für DREI!!! 71:72 bei noch 11.8 Sekunden zu spielen. Auszeit Braunschweig.
  4. Robin Benzing mit dem Not-Dreier, der aber sitzt. Sofort wieder das Foul. Wieder an Eatherton... Dieses Mal verwirft er den ersten, der zweite sitzt aber.
  5. Die Baskets foulen um die Uhr zu stoppen und schicken Eatherton an die Linie. Der bleibt aber cool und trifft beide FW. Noch 36 Sekunden.
  6. Moe Stuckey vergibt den Ausgleich aus der Ecke. Janavicius macht es besser und tifft für drei. Noch 58.7 Sekunden zu spielen. Auszeit Würzburg. Geht da noch was oder war es das mit der weißen Veste?
  7. Bonus FW sitzt. Braunschweig führt mit drei. Hammonds vergibt den Dreier, jetzt wird es richtig eng.
  8. Robin Benzing übernimmt und erzielt den Ausgleich!!! Noch 2:20 Minuten. Bradley verwandelt mit Foul. Das kann nicht wahr sein...
  9. Eatherton foult Benzing. Sein zweites Foul und zwei FW für Würzburg. Benzing macht sie beide und Stuckey kommt für Anderson zurück.
  10. Noch 4:25 Minuten zu spielen. Abdul Gaddy geht an die Linie. Der erste Versuch geht daneben, der zweite sitzt. Ausgleich.
  11. Richardson wird abgeräumt aber Würzburg bleibt im Ballbesitz. Gaddy zieht zum Korb und wird gefoult. Auszeit Braunschweig. Danach zwei Freiwürfe für die Gäste um erstmals nach längerer Zeit wieder einmal in Führung zu gehen. Hochspannung in der Volkswagen Halle.
  12. Eatherton verlegt mal einen, ja Wansinn!!! Im gegenzug verdaddelt Gaddy den Ball. Puuuuh...
  13. Abdul Gaddy for THREEEEEE!!! Nur noch ein Punkt Rückstand ei noch 5:53 Minuten in diesem Spiel.
  14. Wieder Stuckey für drei und dieses Mal fällt das Ding endlich mal durchs Netz!
  15. Gaddy vergibt gleich doppelt von der Dreierlinie und auch Stuckey macht es nicht besser. Ich wage die Prognose dass das heute eine ganz ganz enge Kiste für den Tabellenführer wird.
  16. Schrittfehler von Moe Stuckey. Da ist heute irgendwie der Wurm drinnen. Eatherton trifft erneut...
  17. Der Dreier von Bradley fällt, zählt aber nicht. Eatherton mit dem Offensivfoul. Glück gehabt.
  18. Beginn des 4. Viertels
  19. Das wird heute ein ganz hartes Stück Arbeit für den Tabellenführer. Die Partie zeigt aber mal wieder deutlich auf, dass es in dieser Liga keine leichten Spiele und Gegner gibt. Fehlen ein paar Prozent, wird es gegen jede Mannschaft eng.
  20. Pause nach dem 3. Viertel
  21. Moe Stuckey gleicht aus zum 52:52. Letzter Angriff für die Löwen und Lansdowne trifft für drei. Da wird der Hund in der Pfanne verrückt...
  22. Zwei FW von Benzing und ein Tip-In von Kratzer stellen den Anschluss wieder her. Morse geht nach Foul von Kratzer an die Linie und verwirft beide.
  23. Stuckey fasst sich mal ein Herz und macht zwei Punkte. Insgesamt wirkt das heute aber irgendwie nicht wirklich rund bei den Gästen. Dieses Mal trifft Kone aus der Ecke und das für drei. Noch 1:53 im dritten Viertel und Braunschweig führt mittlerweile verdient mit 46:52.
  24. Eatherton ist für die Baskets einfach nicht zu stoppen. 24 Punkte stehen bisher für ihn zu Buche. Tendenz steigend.
  25. Die Auszeit ist vorbei. Lipkevicius geht an die Linie und verwandelt sicher. Benzing kommt zurück aufs Feld.
  26. Bazou Kone verballert den völlig offenen Dreier. Im Gegenzug versenkt Lipkevicius trotz Foul! Auszeit Braunschweig. 43:47 bei noch 4:16 im dritten Viertel. Jetzt zusammen reißen!
  27. Olisevicius tankt sich durch und macht zwei Punkte für Würzburg. Im Gegenzug ist es einmal mehr Eatherton der für die Löwen trifft.
  28. Der offensive Faden ist den Gästen völlig abhanden gekommen. Zudem schleichen sich Fehler ein, welche man in dieser Saison bislang noch nicht so gesehen hat. Eatherton verwandelt den Bouns Freiwurf.
  29. Ballverlust von Gaddy und wieder zwei Zähler für die Löwen. Jetzt heißt es aufpassen! Kaum sag ichs, macht Eatherton den nächsten Korb inklusive Foul. Sofort kommt die Auszeit von Dirk Bauermann.
  30. Moe Stuckey heute bislang noch mit wenig Glück im Abschluss. Für ihn kommt Gaddy zurück. Hammonds räumt Janavicius unsanft und krachend ab. Dieser geht an die Linie und trifft beide Versuche zum 37:40 aus Würzburger Sicht.
  31. Hammonds pennt beim Rebound und Janavicius gleicht aus. Auf der anderen Seite wird Loncar gefoult und an die Linie geschickt. Er trifft nur den zweiten Versuch.
  32. Weiter geht's in der Volkswagen Halle in Braunschweig. Die Gäste aus Würzburg haben den ersten Ballbesitz. Loncar eröffnet das dritte Viertel mit seinen ersten beiden Zählern des Abends.
  33. Beginn des 3. Viertels
  34. Gleich beginnen die zweiten 20 Minuten. Würzburg muss sich etwas einfallen lassen, möchte man mit einer weißen Veste und dem sechsten Saisonsieg im Gepäck die Heimreise antreten. Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive war das im zweiten Viertel alles andere als gut. Mal sehen was dem Coaching Staff in der Kabine eingefallen ist um das wieder zu verbessern. Die Teams kommen zurück aufs Parkett. In 5 Minuten geht's weiter.
  35. Bevor es weiter geht blicken wir noch kurz auf die Stats der ersten 20 Minuten. Die Gäste aus Würzburg haben die Nase bei den Rebounds knapp vorne (23:19), aber bereits fünf Ballverluste produziert. Der Durchschnitt in dieser Spielzeit liegt bei acht pro Spiel. Benzing ist der bisherige Topscorer mit 15 Punkten bei Würzburg. Bei Braunschweig hat Eatherton genau so viele Zähler auf dem Konto. Besondere Randnotiz noch zum Schluss. Bei den Baskets wurden in den ersten 20 Minuten bereits 11 von 12 Spielern eingesetzt. Nur Andrej Mangold wartet noch auf seine ersten Minuten.
  36. 15 Minuten durchpusten. Ich melde mich pünktlich zum Start der zweiten Halbzeit wieder. Bis gleich!
  37. Pause nach dem 2. Viertel
  38. Der letzte Angriff in dieser Hälfte gehört den Braunschweigern. Landsdowne trifft mit Foul von Gaddy. Der Bonus FW verfelt sein Ziel jedoch und so geht es mit einem 34:34 Unentschieden in die Pause. Hoffentlich findet Bauermann die richtigen Worte. So wird das ein ziemlich hartes Stück Arbeit.
  39. Gute Defense von Loncar gegen Eatherton, aber vorne vergeigt er den Korbleger. Ei ei ei...
  40. Die Würzburger haben darum gebettelt und da ist der Ausgleich. Gleich ein Offensivfoul von Hammonds hinterher. Das läuft gerade gar nicht wie es soll. Branschweig bekommt das nächste Foul und Robin Benzing geht an die Linie. Er verwandelt beide und holt so erneut eine hauchdünne Führung.
  41. Zweifelhaftes Offensivfoul gegen den Braunschweiger Kone. Die Halle pfeift, nicht ganz zu unrecht aus meiner Sicht.
  42. Eatherton verwirft den Freiwurf aber Braunschweig holt den Offensiv-Rebound. Ballverlust der Gastgeber und Foul des österreichers Klepeisz. Zwei FW für Lipkevicius, er trifft nur den zweiten.
  43. Die Braunschweiger knabbern sich wieder heran und liegen nur noch mit drei Zählern im Rückstand. Würzburg fällt aktuell im Angriff wenig ein.
  44. Anderson fällt auf die Finte rein, Eatherton verwandelt mit Foul und geht für einen Bonus FW an die Linie, den er aber versemmelt. Nächster Angriff der Löwen, selbes Spiel. Wieder verwandelt Eatherton mit Foul und geht für einen Freiwurf an die Linie. Dirk Bauermann flucht und nimmt direkt die nächste Auszeit.
  45. Die Würzburger verpassen es gerade etwas sich deutlich abzusetzen. Scott Eatherton aktuell der mit Abstand beste Braunschweiger. Auch er hat bereits 11 Punkte erzielt.
  46. Bereits 13 Punkte für den Kapitän der Nationalmannschaft. Trotzdem gefällt Dirk Bauermann nicht was er aktuell sieht und so nimmt er seine erste Auszeit. Noch 5:06 Minuten in der ersten Halbzeit.
  47. Benzing ist on fire!!! Er trifft für Drei.
  48. Gute Defense von DJ Richardson, dennoch bleibt Braunschweig im Ballbesitz. Bradley bekommt ebenfalls ein Offensivfoul angehängt. Ausglichende Gerechtigkeit oder so ähnlich.
  49. Anne Panther pfeift ein Offensivefoul gegen Loncar, nunja warum auch immer. Wo sind eigentlich die Anne Panther Ultras heute?
  50. Erst räumt Lansdowne Benzing ab und dann macht Kone zwei Punkte für die Löwen. Etwas hektisch das Ganze im Augenblick. Das kann nicht im Sinn von Dirk Bauermann sein.
  51. Moe Stuckey fasst sich ein Herz und läuft zunächst gegen die Mauer, in Person von Scott Eatherton, wird dann aber von Kone gefoult und geht an die Linie. Er trifft beide Versuche zum 28:20 bei noch 7:40 im zweiten Viertel.
  52. Die Braunschweiger machen die Zone dicht, Ist Robin Benzing aber sowas von egal, denn er trifft für drei !
  53. Beginn des 2. Viertels
  54. Pause nach dem 1. Viertel
  55. Der letzte Angriff in diesem Viertel gehört Würzburg. Abdul Gaddy setzt den Dreierversuch aber leider auf den Ring. Somit endet das Viertel mit 20:17 für die Gäste aus Unterfranken.
  56. Erst Eatherton mit zwei Freiwürfen und dan Tim Schwartz per Dreier bringen die Löwen wieder näher heran.
  57. Leon Kratzer zeigt Einsatz am offensiven Brett und wird mit zwei weiteren Freiwürfen belohnt. Wieder geht der erste daneben, der zweite leider auch.
  58. ABDUL GADDY!!! Der US-Boy vernascht kurzerhand die komplette Löwen Defensive im Alleingang und macht seine ersten Punkte in dieser Partie. Auszeit Braunschweig.
  59. Leon Kratzer geht erstmals an die FW-Linie. Der erste Versuch ist deutlich zu lang, der zweite sitzt. 16:12 und noch drei Minuten in Viertel Nummer eins.
  60. Die Baskets in der eigenen Zone zu offen. Das nutzt Eatherton zu zwei weiteren Punkten, ehe Benzing den ersten Dreier für Würzburg versenkt.
  61. Lipkevicius schneidet zum Korb duch und wird dabei von Bradley unsanft gestoppt und geht für zwei Freiwürfe an die Linie. Er netzt beide sicher ein. Nach zwei Punkten von Scott Eatherton geht nun Robin Benzing erstmals an diesem Abend an die Freiwurflinie. Sitzen beide und Würzburg presst über das ganze Feld und hlt sich so das Leder!
  62. Bazou Kone mit einem Dreipunktespiel zur erneuten Führung der Löwen. Robin Benzing kontert. 8:8 nach vier Minuten.
  63. Bradley mit dem ersten erfolgreichen Dreier des Spiels. Er bringt die Hausherren erstmals mit 5:4 in Führung. Der Mann der ersten Minuten auf Würzburger Seite heißt Ryan Anderson. Nach Pass von Robin Benzing erzielt er seine Zähler fünf und sechs.
  64. Die Bauermänner präsentieren sich von Beginn an bissig. Negative Folge daraus, sie haben bereis zwei Fouls kassiert. Anderson besorgt die nächsten Punkte.
  65. Ryan Anderson macht die ersten beiden Punkte für den Tabellenführer. Die Hausherren können zunächst nicht antworten. Nach Benzings verlegten Korbleger gleicht Bradley aus zum 2:2 nach knapp zwei Minuten.
  66. Auf geht's, ab geht's. Braunschweig hat den ersten Ballbesitz.
  67. Beginn des 1. Viertels
  68. Blicken wir auf die beiden Starting Fives. Braunschweig beginnt mit Bradley, Lansdowne, Schwartz, Eatherton und Janavicius. Die Gäste aus Würzburg beginnen mit Hammonds, Stuckey, Benzing, Anderson und Lipkevicius.
  69. Eine gute Nachricht vorneweg können wir auch in die Heimat vermelden: Der Kapitän ist heute wieder mit an Bord! In knapp einer Viertelstunde geht's los!
  70. Hallo und guten Abend aus der Volkswagen Halle zu Braunschweig zum Spiel des sechsten Spieltages der easyCredit Basketball Bundesliga zwischen den Basketball Löwen Branschweig und dem, obacht, ungesclagenen Tabellenführer s.Oliver Würzburg. Mein Name ist Freddy Löblein und ich freue mich auf einen interessanten Basketball Abend hier aus Niedersachsen.
  71. Nächstes Kapitel in der Erfolgsgeschichte von s.Oliver Würzburg? Nach fünf Spietagen ist das Team von Headcoach Dirk Bauermann, unter anderem nach Siegen gegen die beiden Meisterschaftsfavoriten Bamberg und Bayern München, Tabellenführer der Bundesliga! Zähmt Würzburg nun auch die Braunschweiger Löwen?